slider-wir
Referenzen | Über uns

 

Vorstandsteam

Stefan Ruhl

Dr. Elke Eberts

Strategie- und Umsetzungsbegleiter Ihres Vertrauens - Stefan Ruhl und Elke Eberts mit allen Perspektiven
Gemeinsam haben wir...

die unterschiedlichen Perspektiven für Sie im Blick

Aufsichtsrat Ruhl Consulting AG
Ein besonderes Trio...

aus herausragenden Querdenkern und Sparringspartnern

Strategieberater Dipl. Volksw. Stefan Ruhl

Persönliche Daten

Geburtstag05.07.1968, in Büdingen (Hessen)

Familienstandseit 15.09.1999 verheiratet mit Dr. Elke Eberts
Kinder: Manuel Eberts (2000), Annabelle Eberts (2003)
HaustiereEnglish Setter Hündin Cindy,
Hannoveraner Pferd Sissi Calais
HobbiesTechnikfreak, Familienmensch, Radfahren, Joggen, Natur, Tiere
Konfessionevangelisch

Strategieberater Stefan Ruhl

Ausbildungs- und Berufsstationen

1999-heute

Vorstand der Klinikberatung Ruhl Consulting AG, Mannheim.

Stefan Ruhl berät Kliniken vom Grund- und Regel- bis zum Supramaximalversorger bei Ihrer Strategie und Restrukturierung. Er ist Coach von Topleitungen in Klinken, Moderator von Klausurtagungen und Trainer und Dozent.
1997-99Assistent der Geschäftsführung der Region Thüringen und Sachsen, Asklepios Kliniken GmbH, Kronberg.

1991-97

Studium der Volkswirtschaft, Universität Mannheim.
Diplomarbeit: Qualität und Effizienz in der stationären Gesundheitsversorgung bei Prof. Dr. E. Wille.
1989-91Verkürzte Ausbildung zum Versicherungskaufmann, R+V Versicherung, Frankfurt.

1989

Abitur, Wolfgang Ernst Gymnasium, Büdingen.

 

Persönlichkeit und Kompetenzprofil

visionär, innovativ,
mutig
  • Fähigkeit, Zukunftstrategien zu planen und Zukunft frei zu denken.
  • Gespür für Entwicklungen.
  • Bereitschaft, zu entscheiden und zu handeln und auch in komplexen Situationen für Leistung und Fortschritt zu sorgen
analytisch, strategisch,
Erfolgszuversicht gebend
  • Analytische Schärfe, Potenziale zu sehen und zu realisieren.
  • Stärke, auch in komplexen Themen, mit klaren Linien zu überzeugen und bei Menschen den Blick zu wenden.
  • Fähigkeit, für Menschen motivierende Bilder der Zukunft zu zeichnen und ihnen die Zuversicht geben, den Weg zu gehen.

klar,
integer,
konstruktiv

  • Verhandlungsstark und beharrlich, die eigene Überzeugungen zu vertreten, sich klar zu positionieren, ohne die Offenheit für bessere Lösungen zu verlieren.
  • Hoher Grad an Authentizität, Integrität und Werten.
  • Optimistisch, das Leben als Quelle von Möglichkeiten sehend.

 

Persönliche Referenz

… Hr. Ruhl kam zu mir und ich war nach wenigen Minuten überzeugt, dass wir mit ihm in der Organisationsentwicklung erfolgreich sein werden.
Prof. Dr. T. Budde, Ärztlicher Direktor Alfried-Krupp-Krankenhaus, Essen, Vorsitzender Medizinische Gesellschaft Essen e.V.

 

 

Umsetzungsbegleiterin Dr. rer. pol. Elke I. Eberts,
Dipl.-Kffr., Systemischer Coach (zfsb/ SG)

Persönliche Daten

Geburtstag

23.10.1971, in Bensheim (Hessen)

Familienstand

seit 15.9.1999 verheiratet mit Stefan Ruhl
Kinder: Manuel Eberts (2000), Annabelle Eberts (2003)

Haustiere

English Setter Hündin Cindy,
Hannoveraner Pferd Sissi Calais
HobbiesLesen, Reiten, Kunst, Theologie, Menschen, Sport, Natur & Garten

Konfession

römisch katholisch

Dr. Elke Eberts

Ausbildungs- und Berufsstationen

2003-heute

Vorstand der Ruhl Consulting AG, Beraterin, Trainerin, Coach und Unternehmerin.

  • Trainerin und Umsetzungsbegleiterin zu Themen in der Veränderung.
  • Dr. Elke Eberts - Trainerin der Steinbeis Akademie im ESF Programm "Berufsgruppen-/ Standortübergreifendes, Netzwerkorientiertes Prozessmanagement im Gesundheitswesen".
  • Dr. Elke Eberts - Trainerin des Berufsbildungswerk Deutscher Krankenhäuser e.V. (BBDK).
  • Dr. Elke Eberts - Trainerin in vielen Führungrogrammen von Kliniken, Teamentwicklerin und Konfliktmoderatorin
  • Dr. Elke Eberts - Privatdozentin an der Universität Mannheim, Mannheim Business School und an der European Business School, Health Care Management Institut, Oestrich-Winkel

2003-2020

  • 2015-2020: Fernstudium Katholische Theologie, Würzburg
  • 2013-2016: Systemische Beratung und Coaching, Fortbildung, zsfb Zentrum für systemische Forschung und Beratung, Heidelberger Schule, Dr. Hans Rudi Fischer, Zertifizierung bei der Systemischen Gesellschaft (SG) als Systemischer Coach.
  • 2012-2013: Zertifizierung zum Projektmanager nach Prince2 (internationaler Best Practice Projektmangement Standard).
  • 2003-2011: Praxis in allen gängigen QM Verfahren in Kliniken (EFQM, KTQ, ProCum Cert, Din EN ISO), Zertifizierung zur DIN EN ISO Auditorin, IRCA.

2002-2003

Professur auf Zeit für die öffentliche Verwaltung und Beratung an der FH des Bundes für Öffentliche Verwaltung, Mannheim.

1996-2002

Promotion zum Dr. rer. pol. der Universität Mannheim bei Prof. Dr. P. Albrecht und Prof. Dr. K. Winckler, Summa cum Laude, Auszeichnung: Dr.-Kurt Hamann Preis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten an der Universität Mannheim.Wiss. Assistentin bei Prof. Dr. K. Winckler.

1991-1996

Studium der Betriebswirtschaft, Universität Mannheim.
Abschluss: Diplom-Kauffrau (Top 10%), 1994-1996 Tutorin.

1989-1993

Mitarbeit im Familienunternehmen, eberts ENTSORGUNG GmbH, Heppenheim, 100 Mitarbeiter.

1991

Abitur, Starkenburg Gymnasium Heppenheim (Top3).

 

Persönlichkeit und Kompetenzprofil

Team-
playerin
  • Integrierend und konsensorientiert.
  • integer, loyal, verlässlich den Menschen gegenüber, ihnen Raum öffnend.
  • Freude an der Zusammenarbeit mit klugen Köpfen.
entwicklungs-
orientiert
  • Offenheit und Wissensdrang, hohes inhaltliches Interesse.
  • Interesse an den Menschen und Spaß daran, Dinge zusammenzubringen.
  • Gabe, Stärken der Menschen zu erkennen und weiter zur entfalten.
zielstrebig
  • Schreckt nicht zurück, große Aufgaben und Ziele anzugehen und Wege zu  ebnen.
  • Sieht jedes Werk als ein eigenes Kunstwerk.
  • Verantwortung und Durchhaltevermögen, Dinge auch durch schwierige Phasen zum guten Ende zu führen.

 

Persönliche Referenz

… Ihre wertschätzende und inspirierende Art ist es, die begeistert und ermutigt, Veränderungen in die Hand zu nehmen.
M. Keschke, Mitglied der Pflegedirektion, Ilm-Kreis-Kliniken Arnstadt-Ilmenau

 

 

Sachverständigenrat im Gesundheitswesen

Für sein Engagement in der Gesundheitspolitik wurde Professor Eberhard Wille 2009 vom Bundespräsidenten mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. 1983 wurde er in den Wissenschaftlichen Beirat beim Bundesministerium berufen. 1993-2019 war er nahtlos im Sachverständigenrat für die Konzertierte Aktion im Gesundheitswesen bzw. im Nachfolgegremium, dem Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen, 2002-2012 als Vorsitzender. Als Ökonom schätzt er den Austausch mit Ärzten. Auch in der Familie diskutiert er mit Kardiologen, Nephrologen und Chirurgen. Als Aufsichtsratsvorsitzender der Ruhl Consulting AG behält er seit 2010 in strategischen Entscheidungen stets die Belange des wirtschaftlichen Betriebs, die klinischen Perspektiven und die Gesundheitspolitik im Blick.

Professor Wille wurde am 15.4.1942 in Berlin geboren. Nach dem Diplom in Bonn promovierte und habilitierte er sich in Mainz und war 1975-2010 Professor für Volkswirtschaftslehre und Finanzwissenschaft an der Universität Mannheim. Stefan Ruhl besuchte als Student die Seminare in der Gesundheitsökonomie bei Professor Wille, wo dessen bis heute anhaltende Begeisterung für den Krankenhausmarkt als einer der wichtigsten Dienstleistungsbranchen unserer Zeit entstand. Als Emeritus ist Professor Wille in seinen Forschungsschwerpunkten der Gesundheitsökonomie nicht minder aktiv. Er verantwortet zahlreiche Herausgeberschaften, Gutachten und Publikationen und ist gefragter Fachexperte und Vortragsredner in zahlreichen Ausschüssen, Instituten und Fachverbänden. Und doch: Zeit für die geliebte Oper findet sich immer...

Prof. Dr. E. Wille

 

 

Ehrensenator der Universitäten Heidelberg und Mannheim, Vorstand Esser Stiftung

Prof. Dr. jur. Carl-Heinrich Esser ist Ehrensenator der Universität Heidelberg und Ehrensenator der Universität Mannheim. Seit 2010 verkörpert er als Aufsichtsrat und Integritätsfigur der Ruhl Consulting AG in bester Weise Kompetenz und eine Haltung, auf die sich in Erfolgs- auch in Krisenzeiten fest bauen lässt. Die beiden Universitäten Heidelberg und Mannheim haben Herrn Prof. Esser zum Ehrensenator ernannt. Mit der von ihm selbst zu Ehren seiner 2009 verstorbenen Frau ins Leben berufenen Karin & Carl-Heinrich Esser Stiftung setzt er Akzente in der Förderung von Kirche, Kultur und Wissenschaft in der Region. Das Netzwerk der ihm verbundenen Menschen geht weit über die Grenzen der Region. 

Professor Esser wurde am 18.7.1938 in Heidelberg geboren. In Mannheim absolvierte er 1957 am humanistischen Karl-Friedrich-Gymnasium sein Abitur und eine kaufmännische Lehre bei der Deutschen Bank AG. Danach studierte und promovierte er an den Universitäten Mannheim, München, Freiburg und Würzburg - Rechts-, Staats- und Wirtschaftswissenschaften. 1968-2003 arbeitete er sich bei der Dresdner Bank vom Trainee in Mannheim, über den Filialdirektor in Heidelberg (1983-1991) bis zum Regionaldirektor Südwest (1991-2003) empor. Als Gesicht und Herz der Dresdner Bank ist er im Rhein-Neckar-Dreieck - über seine Pension hinaus - eine Größe. 2003-2011 leitete er als Vorstand die Heinrich-Vetter-Stiftung. Leidenschaftlich füllt er seine privaten Bibliotheken und - wenn es ihm die Zeit erlaubt - liest am liebsten in Biographien und Geschichtsbüchern.

 

Prof. Dr. Esser

 

 

 

Dr. Markus Wintterle, Aufsichtsrat

Partner der Rechtsanwaltskanzlei Kleiner Rechtsanwälte

Rechtsanwalt Dr. jur. Markus Wintterle begleitet die Ruhl Consulting AG seit 2011 als Rechtsanwalt der Wahl in juristischen Belangen und kennt das Unternehmen wie ein eigenes. Seit 2015 gehört er als Nachfolger von Ulla Hofmann dem Aufsichtsrat an. Bei allen üblichen anwaltschaftlichen Schreiben bis hin zu gerichtlichen Auseinandersetzungen schätzen wir an Hr. Dr. Wintterle, wie er bei aller Intelligenz und Klarheit in der Sache stets einen respektvollen Stil wahrt und wortgewandt, doch - anders als in der Branche üblich - völlig ohne Überheblichkeit und emotionale Verletzungen gegenüber der anderen Seite auftritt. Mit Herz, Hand und Wort sind sein Motto. Sein lokalpolitisches Interesse führte Dr. Markus Wintterle damit bereits in Speyer zum Vorsitz der SPD-Stadtratsfraktion und zur Kandidatur für das Oberbürgermeisteramt.

Dr. Markus Wintterle wurde am 16.10.1970 in Kandel geboren. Seine ehrenamtliche Aktivität in der evangelischen Jugend- und später Erwachsenenarbeit bis hin zum Zivildienst in einem Behindertenheim sind Spiegel seiner sozialen Kompetenz und christlichen Haltung. Sein Werdegang zum Rechtsanwalt folgte - bei aller Vielfalt der Interessen - einem geradezu „geraden“ Verlauf: 1991-2001 hat er an der Universität Mannheim studiert und bei Prof. Dr. Jochen Taupitz promoviert. Er war Stipendiat der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und absolvierte sein Referendariat am OLG Karlsruhe und in Zürich. Seit 2001 ist er bei der überregionalen Rechtsanwaltssozietät Kleiner, die im Wirtschaftsrecht einen Namen hat. Bereits 2006 wurde er zum Partner in der Kanzlei.

Dr. Markus Wintterle

 

 

Wirtschaftsredakteurin FAZ a.D.

Ulla Hofmann war 2011-2015 die erste Frau im Aufsichtsrat der Ruhl Consulting AG. Öffentlichkeitsarbeit war und ist ihr Metier. Mit Ihrer Wirtschaftserfahrung und journalistischen Klarheit hat sie zudem die Neupositionierung des Unternehmens in diesen Jahren maßgeblich mitgeprägt. Dies kommt nicht von ungefähr. Ulla Hofmann blickt auf ein Berufsleben als Redakteurin zurück, die die Dinge auf den Punkt bringt. Trotz ihrer Schaffenskraft, lässt die Grande Dame unseres Aufsichtsrates in der ihr eigenen klaren Art, keinen Zweifel, dass es an der Zeit ist, die Staffel weiterzureichen. Sie will die Zeit mit Ihren Kindern und Enkeln genießen. Und auch auf dieses ganz private Lebenswerk kann sie wahrlich stolz sein. Wir sagen klar und einfach: Danke Frau Hofmann!

Geboren am 27.5.1931 begann die Karriere von Ulla Hofmann nach dem Abitur bei der Ludwigshafener „Rheinpfalz“. Nach 10 Jahren baute die zweifache Mutter 1965 ihr eigenes Korrespondenzbüro in Mannheim auf. 1975 trat sie in die Wirtschaftsredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ein. Bald bearbeitete sie den Wirtschaftsraum Rhein-Neckar-Saar der FAZ und genießt von Politik und Wirtschaft hohen Respekt. Seit ihrer Pension 2001 arbeitet sie als freie Journalistin und ist in diversen Gremien tätig. Als gebürtige Mannheimerin engagiert sich im Ehrenamt für die Belange ihrer Stadt, v.a. für das Nationaltheater Mannheim. Sie trägt seit 2002 den Mannheimer Bloomaulorden. Sie packt die Dinge an. So wie sie im Bild-Interview als Mutter des Regisseurs Nico Hofmann, ein persönliches Stück Vergangenheitsbewältigung zeigt. 

Ulla Hofmann

 

Stefan Ruhl

Strategieberater, Trainer, Impulsgeber, Top-Management Coach

Stefan Ruhl ist Profi in der Restrukturierung von Kliniken und medizinischen Fachabteilungen. Gemeinsam mit den Führungen vor Ort und einem Team aus externen und internen Experten begleitet er stetig große Veränderungsprojekte und -programme. Die dabei erzielten wirtschaftlichen Erfolge und Qualitätssprünge - z.B. in der Personalbindung - sind herausragend. Bei Entscheidern ist er gefragter Impuls- und Feedbackgeber sowie Moderator großangelegter Klausurtagungen zu strategischen Fragen. Mit seinem Rat und Know-how in medizinischen Kernprozessen ist er gefragter Gesprächspartner bei hochrangigen Leistungsträgern im deutschen Kliniksektor. Seine Routinetätigkeit in der Krankenhausberatung umfasst die Strategieentwicklung, die Neukonzeption des medizinischen Leistungsspektrums, Optimierung der Prozesse sowie eine nachhaltige Verbesserung der Arbeitsergebnisse. Zudem ist Herr Ruhl seit vielen Jahren als Training in vielzähligen Führungsprogrammen mit Dr. Elke Eberts ein eingespieltes Trainerpaar.

Ein persönliches Stärkenprofil finden Sie in der Vitae von Stefan Ruhl

Schwerpunktthemen

  • Begleitung von Klausurtagungen aller Größenordnung in Kliniken 
  • Strategie- und Prozessberatungen und Konzeptionen bis in zur Betriebsplanung im Krankenhaus
  • Begleitung von Veränderungsprozessen insb. bei finanziellen und personellen Schieflagen in medizinsichen Fachabteilungen
  • Individualberatung und Coaching von Chefärzten, Geschäftsführungen, Pflegedirektionen 
  • Zusammenarbeit im OP

Klinikreferenzen

  • Projektbeschreibungen zu den von Hr. Ruhl verantworteten Projekten finden Sie umfänglich in den Referenzprojekten der Ruhl Consulting AG.
  • Von Hr. Ruhl finden Sie unzählige Veröffentlichungen in unseren Publikationen.
Strategieberater Stefan Ruhl

Führung meint: eine Welt so zu gestalten, dass andere ihr gerne angehören möchten.

Daniel F. Pinnow

 

 

Dr. Elke Eberts

Trainerin, Systemischer Coach (SG), Teamentwicklerin, Umsetzungberaterin

Was Elke Eberts anfasst, macht sie mit Leidenschaft für die Menschen. Ihr Metier ist die Umsetzungsbegleitung in Übergangsprozessen mit den Teams. Die Arbeit mit Zeit und Raum für Reflexion und Kommunikation und Erweiterung der Blickwinkel ist wirksam - denn Resonanz ist die Basis für nachhaltigem Erfolg. Fr. Dr. Elke Eberts begleitet Teams - zumeist berufsgruppenübergreifend - in der Ausrichtung auf gemeinsame Ziele und Werte. Menschen werden dabei in ihrer Rollenklarheit gestärkt. Dies schließt situativ coachendes Verhalten des Vorgesetzten nicht aus. Im Gegenteil - es benötigt nur die klare Rahmung und schon eröffnen sich neue Möglichkeiten der Teamentwicklung. Mit ihrer Fähigkeit, Stärken bei Menschen zu beobachten, ihrer Kompetenz in der Prozessbegleitung und in der inhaltlich-konzeptionellen Ausarbeitung,  mit ihrer Art, Dinge vom Blick auf das Ganze bis ins Detail zu betrachten, bringt Fr. Dr. Elke Eberts eine positive Grundstimmung und Tiefe in die Zusammenarbeit ein. Neues Denken und Austausch entstehen und Teams finden Freude daran, Neues entstehen zu lassen.

Ein persönliches Stärkenprofil finden Sie in der Vitae von Elke Eberts

Schwerpunktthemen

  • Umsetzungsbegleitung in Veränderungen
  • Konzeptionelle Ausarbeitung aller Art
  • Coaching von Führungskräften und Führungsteams, Frauen in Führung
  • Begleitung in Konflikt- und Veränderungskontexten 
  • Moderation von Teamtagen, Teamentwicklung, Teamcoachings, Teaamsupervisionen

Ein persönliches Stärkenprofil finden Sie in der Vitae von Elke Eberts

Klinikreferenzen

  • Referenzbeschreibungen zu den von Fr. Dr. Eberts begleiteten Führungsprogrammen, Teamentwicklung, Begleitung von Fachabteilungsentwicklungen in Kliniken aller Versorgungsstrufe finden Sie umfänglich in den Referenzprojekten der Ruhl Consulting AG.
  • Von Elke Eberts finden Sie unzählige Veröffentlichungen in unseren Publikationen.

Bilde Dich selbst und dann wirke auf andere durch das, was Du bist.

Friedrich Wilhelm Christian Carl Ferdinand
von Humboldt

 

 

Systemische Beraterin, Trainerin, Coach

Nicole Krüttgen ist Diplom-Betriebswirtin mit dem Schwerpunkt Management. Neben dem Aufbau von Organisationen und Führung hat sie langjährige Erfahrungen als Senior Beraterin und Coach in der Beratung von Kliniken und ihren Führungskräften. So kennt sie die Herausforderungen, vor denen Führungen im Wandel stehen. Mit ihrem BWL Studium, der Ausbildung zum Systemischen Coach sowie zur transaktionsanalytischen Beraterin und ihrer Erfahrung ist sie für unsere Kunden eine kompetente Reiseleiterin durch das Terrain von Veränderungen. Ihre fachliche Kernkompetenz beinhaltet die Optimierung der gesamten Prozesskette in der Patientenversorgung von der Ambulanz, über die Diagnostik und Behandlung bis zur Station. Als Coach berät sie Mitarbeiter und Führungskräfte in Gruppen- und Einzelcoachings. Ihre Stärken liegen darin, Gestaltungsräume zu öffnen, durch Perspektivenwechsel neue Einsichten und Blickwinkel zu bieten und die Menschen in ihrer Veränderungs- und Lösungskompetenz zu festigen.

Schwerpunkte

  • Organisationsentwicklung von Fachabteilungen 
  • Konzeption und Durchführung von Klausurtagungen 
  • Coaching von Fach- und Führungskräften
  • Begleitung von Teamentwicklungen

Klinikreferenzen

  • Universitätsklinikum Ulm, Universitätsklinikum Halle, Universitätsklinikum Tübingen, Charité Universitätsmedizin Berlin, Universitätsklinikum Aachen
  • Von Fr. Krüttgen finden Sie unzählige Veröffentlichungen in unseren Publikationen
Nicole Krüttgen

Wir wissen nicht, was wir sehen,
wir sehen eher, was wir wissen.

Johann Wolfgang von Goethe

 

 

Unternehemensstrategie, Programmmanagement, Inhouse Consulting, Analytik

Dr. Stefan Edinger, Abitur 1.0, Studium der technischen Informatik in Mannheim und Kanada mit Auszeichnung, Promotion in Nachrichtentechnik in Karlsruhe mit Bestnote. Mit diesem beeindruckenden Profil ist Hr. Dr. Edinger genau der Richtige, wenn die Fragen komplex werden. Niemand behält so professionell den klaren Überblick stürmischen Zeiten wie Hr. Dr. Edinger. EDV-gestützte Abläufe, Controlling-Systeme und Zahlenanalysen sind sein Metier. Dabei stehen für Hr. Dr. Edinger neben aller Analytik stets der einzelne Mensch im Fokus. Herr Dr. Edinger leitet Reorganisationsprojekte zur Verbesserung der Aufstellung von Fachabteilungen, Change-Management und Strategieentwicklung sowie den Aufbau von "Inhouse Consulting Einheiten".  Nach einem Training durch Herrn Dr. Edinger sind Sie auf einem anderen Wissensniveau und haben vielleicht ganz nebenbei auch noch ein komplettes Umsetzungskonzept für Ihr Anliegen erarbeitet.

Schwerpunktthemen

  • Wirtschaftlichkeit
  • Sanierungskonzepte
  • Inhouse Consulting
  • Projektmanagement

Klinikreferenzen

  • Von Hr. Dr. Edinger finden Sie unzählige Veröffentlichungen in unseren Publikationen
Dr. Stefan Edinger

Je komplizierter es wirkt, desto weniger ist es durchdacht.

Richard von Weizsäcker

 

 

Zentrales Projektmanagement, Unternehmensentwicklung, Changemoderation

Katharina Elbs, geb. Ade, ist im Gesundheitswesen zu Hause: erste berufliche Erfahrungen sammelte sie während ihrer Schulzeit als Pflegehelferin in einem städtischen Klinikum. Während ihres Studiums der BWL befasste sie sich intensiv mit Patiententourismus und unterstützte zwei Akutkliniken im Aufbau von International Departments für ausländische Patienten. In ihrer strukturierten und den Menschen zugewandten Art ist Ihr die Führung von Teams im Projektgeschäft auf den Leib geschneidert. Mit der Kombination aus fachlichem Wissen, Methodenkenntnisse in Projekt- und Change-Management sowie ihrer empathischen Persönlichkeit gelingt es Frau Elbs, eine nachhaltige Umsetzung selbst schwieriger Organisationsentwicklungsprojekte sicherzustellen. Sie bietet neue Blickwinkel und stärkt die Menschen in ihrer Veränderungs- und Lösungskompetenz.

Schwerpunktthemen

  • Krankenhausmarketing, Internationales Patientenmanagement
  • Unternehmensentwicklung
  • Zentrales Projektmanagement
  • Changemoderation

Klinikreferenzen

  • Von Fr. Elbs finden Sie unzählige Veröffentlichungen in unseren Publikationen
Katharina Elbs

Wenn es überhaupt ein Geheimnis des Erfolges gibt, so besteht es in der Fähigkeit, sich auf den Standpunkt des anderen zu stellen.

Henry Ford

 

 

Moderatorin, Stimm- und Kommunikationstrainerin

Doro Plutte, geb. Wiebe, ist als Moderatorin, Autorin und Trainerin tätig. Bekannt wurde sie als Moderatorin und Reporterin in Funk und Fernsehen. Etwa im ZDF ("Die Mutmacher"), bei Antenne 1 sowie im NDR ("offen gesagt"). Beim ZDF gehört sie zum Autorenteam der Sendereihe „37 Grad“. Als Veranstaltungsmoderatorin, Sprech- und Kommunikationtrainerin ist Doro Plutte für renommierte deutsche Unternehmen und Bildungseinrichtungen aktiv. Für das Klinikwesen ist die Sympathieträgerin seit vielen Jahren für die Ruhl Consulting AG tätig.

Schwerpunktthemen

  • Moderation und Moderationstraining
  • Kommunikaionstraining
  • Sprech- und Stimmbildung
  • Coaching für den öffentlichen Auftritt

Ausgewählte Veröffentlichungen

Doro Plutte

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. 

Franz Kafka

 

 

Supervisorin, Coach, Situationsdynamik (DGSD)

Christiane Schmidt ist seit der Jahrtausendwende mit ihrer freiberuflichen Beratungspraxis für Supervision, Coaching und Training in Mannheim verankert. Im Drei-Bundesländer-Eck Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz ist sie mit unterschiedlichen Berufsgruppen engagiert, ein wahrhaft humanes und effizientes Miteinander von Individuen, Teams und Bereichen ihrer Organisationen zu stärken. Gemeinsam mit einem langjährig erprobten kollegialen Netzwerk und mit methodisch großer Bandbreite ist sie in der Lage, auch unterschiedlichen Anforderungen ihrer Klienten und Klientinnen gerecht zu werden. So bietet sie als Trainerin für Situationsdynamik in Verbindung mit ihrer langjährigen Zen-Praxis auch Meditations-Workshops mit variablen Themen-Schwerpunkten an, die als grundlegende Praxis zur individuellen Kompetenz-Stärkung von Selbsthilfegruppen-Verbänden bis zu Führungskräften und offenen Gruppen gerne angefragt werden.

Schwerpunktthemen

  • Supervision und Coaching für Führungskräfte, Teams und Gruppen
  • Beratung und konzeptionelle Begleitung in Personalentwicklungs-Prozessen
  • Situationsdynamik-Trainings zu Gruppen-, Konflikt- und Kooperationsdynamiken
  • Workshops und Seminare mit Meditations- und Regenerationsschwerpunkten zur Stärkung des Selbstwertes

Ausgewählte Veröffentlichungen

Christiane Schmidt

 

Sei Du die Veränderung, die Du Dir in der Welt wünschst.

Mahatma Gandhi

Die Weisheit von Aristoteles "Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile" ist das Postulat unserer Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Kooperationspartnern. Mit ausgewiesenen Fachexperten in vielfältigen Spezialbereichen vervollständigen wir bedarfsorientiert unsere Beratungspalette zu innovativen und umfänglichen Lösungen aus einer Hand. In unserer Arbeit sind wir zuerst an den besten Wegen für unsere Kunden orientiert. An effektiven und nachhaltigen Lösungen. Manchmal ist es einfach klug, Strategie- und Prozessberater,  IT-Dienstleistern, Krankenhausarchitekten, Juristen und Marketingexperten etc. zusammen an den Tisch zu holen. Gut abgestimmt steigt die Produktivität auf allen Seiten enorm. 

Dabei ist für uns, auch die Kooperation mit Hochschulen und Verlagen gegenseitig befruchtend. Möglicherweise drückt sich hier unser Interesse von Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis aus...

Anbei finden Sie eine Auswahl unserer Kooperationspartner.

GPM Systems steht für "Geographical Performance Management Systems". Hier geht es in Zeiten von Big Data um geocodierte Analysen, um mit Zahlen, Daten, Fakten zielgerichtet zu steuern. Das Performance Management Tool der GPM Systems unterstützt ideal das klinische Einweiser Management beim Monitoring der Netzwerke mit den umliegenden  niedergelassenen Ärzten.

Lesen Sie dazu mehr unter: Geocodiertes Einweisermanagement - Transparenz in der Klinik.

Die webbasierten Lösungen von Samedi für e-Health werden bereits von 10.000 Ärzten und Medizinexperten zur Versorgung von mehr als 4 Mio. Patienten genutzt. Online Terminbuchung, Ressourcenplanung, Patienteninformationssystem, Kassen Dokumentation und Abrechnung - Samedi ermöglicht sektorenübergreifend eine medienbruchlose Patientensteuerung.

Lesen Sie mehr zu IT-gestützten Prozessen und Online-Terminplanung in der Zentralambulanz in unseren Projektberichten.

Den kostenfreien wöchentlichen Newsletter von MedinfoWeb empfehlen wir als Ergänzung zu unserem Quartals Newsletter. So sind Sie stetig auf dem Laufenden rund ums Krankenhaus. Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Das Portal versteht sich als Onlinezeitschrift für das Gesundheitswesen. Gelegentlich zitiert MedinfoWeb auch uns.

Hier gelangen Sie zur Anmeldung zu unserem Impuls Newsletter

Der Kopf von Klinikon ist kein Unbekannter: Roland Trefftz erreichte bereits als Kliniksanierer beachtliche Turnarounds. Mit Klinikon analysiert er nun systematisch die Sachkosten in Krankenhäusern und erzielt dabei sinnvolle Einsparungen im Medical-Bedarf, bei den Kosten für Labor & Diagnostik, Energiemanagement und Hotellerie. Gerne auch rein auf Erfolgsbasis.

Lesen Sie mehr über unsere Sanierungsprojekt Beispiele in den Referenzprojekten aus der Praxis.

  • Management & Krankenhaus< (M&K) vom Wiley-VCH Verlag ist mit einer Auflage von 30.000 p.m. die größte Fachzeitung für Entscheider in der stationären Gesundheitsversorgung.
  • Bibliomed Verlag: Was mit "Die Schwester" als Kundenmagazin von B. Braun Melsungen 1962 begann, ist heute einer der führenden Fachverlage für Pflege und Klinikmanagement.
  • Die Thieme Verlagsgruppe ist marktführender Anbieter von Fachinformationen und Services rund um die Wissenschaft und Ausbildung in der Patientenversorgung. Mit multimedialen Fortbildungsmöglichkeiten wie der Certified Nursing Education (CNE) hat Thieme neue Marktangebote etabliert.

Einige der spannendsten gemeinsamen Projekte waren für uns das Veränderungsbarometer für den deutschen Krankenhausmarkt, das 2012/ 2013 in der Fachöffentlichkeit beachtliche Aufmerksamkeit erfahren hat, und unsere CNE Lerneinheiten.  

Top Business Schools
  • Die Mannheim Business Schoolhat sich zu einer führenden Management Weiterbildungsinstitution in Europa entwickelt. Das gelang ihr auf dem Fundament der 100-jährigen Tradition der Fakultät für BWL der Universität Mannheim, deren Teil sie ist. Wenn es um die Ausbildung der Wirtschaftslenker geht, gilt die MBS als klare Nummer 1 in Deutschland.
  • Das 1999 gegründete Zentrum für systemische Forschung und Beratung, zsfb, geht zurück bis in die Anfänge der Systemik: 1974 kam Helm Stierlin aus den USA als ärztlicher Direktor an die Uni-Klinik Heidelberg und machte die psychoanalytische Grundlagenforschung und Familientherapie berühmt. Er scharte kreative Mitarbeiter (G. Weber, F. Simon, G. Schmidt, A. Retzer, Hans R. Fischer u.a.) um sich, die als Heidelberger Schule systemisches Denken in Deutschland verbreiteten. Aus dieser Gruppe ging eng verknüpft mit dem Namen Dr. Hans Rudi Fischer das zsfb hervor, das die Systemik in die Welt der Organisationen trägt.
  • Das Health Care Management Institut (HCMI) unter Leitung von Prof. Dr. Ralph Tunder bietet mit der Ruhl Consulting AG mit dem Intensivstudium Führungskräfteentwicklung im Krankenhaus ein Programm an, das sich auf persönlichkeitsbezogene Qualifizierung konzentriert und intensiv auf spezifische Bedürfnisse ärztlicher Führung im Krankenhaus eingeht.
  • Über das Health Care Management (HCM) der Philipps Universität Marburg bietet Prof. Dr. Michael Lingenfelder interessante Studienangebote und organisiert mit seinem Netzwerk jährlich das Gesundheitssymposium der Philipps Universität Marburg. Das Symposium bietet als Stätte des Austauschs impulsgebende Diskussionen für das Klinikwesen.

 

Was können wir für Sie tun?

Verantwortlich für Redaktion und Inhalt: Dr. Elke Eberts und Stefan Ruhl.