Training und Coaching für Führungskräfte in Kliniken: Personalentwicklung - Teamentwicklung - Organisationsentwicklung

Kodierseminare in Münster

PD Dr. Dominik Franz und Andreas Wenke bieten Intensivseminare zur Kodierung und DRG-Vergütung.

Für Neueinsteiger in das Thema Kodierung und DRG-Vergütung ist zunächst der Zweitageskurs zum Grundwissen Medizin zu empfehlen.

 

 

Chirurgie der Wirbelsäule

Kodierung und DRG-Vergütung

Zielsetzung:

Das Seminar „Chirurgie der Wirbelsäule – Kodierung und DRG-Vergütung“ ist ein intensiver Hands-on-Workshop zur klinischen Dokumentation, Kodierung und DRG-Gruppierung, der auf die Vermittlung von praxisrelevantem, fundiertem Basis- und Expertenwissen der klinischen Kodierung für chirurgische Eingriffe an der Wirbelsäule abzielt. Grundlagen sind die Klassifikationssysteme ICD-10-GM und OPS sowie das G-DRG-System in den Versionen 2017.

Nicht nur Neueinsteiger, sondern auch erfahrene Fachkräfte werden im Anschluss an das Seminar in der Lage sein, die erworbenen Kenntnisse in Ihren Berufsalltag unmittelbar erfolgreich umzusetzen. Ein großer Schwerpunkt des Seminars liegt auf der Diskussion individueller Fallkonstellationen der Teilnehmer. Das Seminar bietet einen hervorragenden Rahmen, von den Erfahrungen der Referenten und Teilnehmer zu profitieren.

Ein besonderes Anliegen des Seminars besteht darin, den Teilnehmern Sicherheit in der klinischen Kodierung von chirurgischen Eingriffen an der Wirbelsäule zu vermitteln. Insbesondere wird auch auf bestehende Grauzonen der Kodierung eingegangen. Diese werden kommentiert, bewertet und die unterschiedlichen Sichtweisen von Fachgesellschaften und den Medizinischen Diensten der Krankenversicherungen (MDK/MDS) werden vorgestellt.

Kurz: Sie erhalten die Möglichkeit, Ihre individuellen Fallbeschreibungen mit Experten im Fachgebiet zu diskutieren. Sie erhalten aktuelle und belastbare Informationen zu den Fragen der klinischen Dokumentation und Kodierung sowie zur DRG-Vergütung von chirurgischen Eingriffen an der Wirbelsäule. Sie gewinnen Sicherheit im Zusammenhang mit der stationären Abrechnung chirurgischer Eingriffe an der Wirbelsäule. Sie vermeiden Erlösverluste für Ihre Klinik und sind für die Falldiskussion mit den Kostenträgern optimal vorbereitet.

Schwerpunkte:

  • Akute Verletzungen der Wirbelsäule: Reposition, Dekompression, Stabilisierung,  Rekonstruktion,  Osteosynthese & Spondylodese   – Wie wird korrekt kodiert?, Osteoporotische Frakturen: Kyphoplastie  und Vertebroplastie, Posttraumatische Korrekturoperationen, Fallbeipiele
  • Deformitäten der Wirbelsäule/ Verschleißerkrankungen der Wirbelsäule: Skoliosen, Kyphosen, Gleitwirbel, Bandscheibenvorfälle, Bandscheibendegeneration, Spinalkanalstenosen, Fallbeispiele
  • Entzündliche Erkrankungen / Tumorerkrankungen: Spondylodiszitis, rheumatische Erkrankungen  der Wirbelsäule, Tumore und Metastasen der Wirbelsäule, Fallbeispiele
  • Polytrauma und Rückenmarksverletzungen
  • Zusatzentgelte in der Wirbelsäulenchirurgie
  • Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung sowie der Empfehlungen der Fachgesellschaft und des MDK

Zielgruppe: 

Dieser Workshop richtet sich an Neueinsteiger im Bereich der Kodierung von Eingriffen an der Wirbelsäule und an erfahrene Kodierfachkräfte. Ebenso werden mit der Kodierung befasste Kliniker, DRG-Beauftragte und Medizincontroller von der Teilnahme am Seminar profitieren. Wir weisen darauf hin, dass ein Basiswissen in der klinischen Dokumentationen und Kodierung vorausgesetzt wird.

Angiologie / Gefäßchirurgie

Kodierung und DRG-Vergütung

Zielsetzung:

Das Seminar „Angiologie / Gefäßchirurgie – Kodierung und DRG-Vergütung“ ist ein intensiver Hands-on-Workshop zur klinischen Dokumentation, Kodierung und DRG-Gruppierung, der auf die Vermittlung von praxisrelevantem, fundiertem Basis- und Expertenwissen der klinischen Kodierung für chirurgische Eingriffe an der Wirbelsäule abzielt. Grundlagen sind die Klassifikationssysteme ICD-10-GM und OPS sowie das G-DRG-System in den Versionen 2017.

Nicht nur Neueinsteiger, sondern auch erfahrene Fachkräfte werden im Anschluss an das Seminar in der Lage sein, die erworbenen Kenntnisse in Ihren Berufsalltag unmittelbar erfolgreich umzusetzen. Ein großer Schwerpunkt des Seminars liegt auf der Diskussion individueller Fallkonstellationen der Teilnehmer. Das Seminar bietet einen hervorragenden Rahmen, von den Erfahrungen der Referenten und Teilnehmer zu profitieren.

Ein besonderes Anliegen des Seminars besteht darin, den Teilnehmern Sicherheit in der klinischen Kodierung von chirurgischen Eingriffen an der Wirbelsäule zu vermitteln. Insbesondere wird auch auf bestehende Grauzonen der Kodierung eingegangen. Diese werden kommentiert, bewertet und die unterschiedlichen Sichtweisen von Fachgesellschaften und den Medizinischen Diensten der Krankenversicherungen (MDK/MDS) werden vorgestellt.

Kurz: Sie erhalten die Möglichkeit, Ihre individuellen Fallbeschreibungen mit Experten im Fachgebiet zu diskutieren. Sie erhalten aktuelle und belastbare Informationen zu den Fragen der klinischen Dokumentation und Kodierung sowie zur DRG-Vergütung von chirurgischen Eingriffen an der Wirbelsäule. Sie gewinnen Sicherheit im Zusammenhang mit der stationären Abrechnung chirurgischer Eingriffe an der Wirbelsäule. Sie vermeiden Erlösverluste für Ihre Klinik und sind für die Falldiskussion mit den Kostenträgern optimal vorbereitet.

Schwerpunkte:

  • Periphere Gefäßinterventionen: OPS-Kodierung und DRG-Gruppierung  typischer Konstellationen, PTA, Stentimplantation und spezielle Rekanalisationstechniken, Fallstricke und Streitpunkte in der Kodierung
  • Offene Chirurgie der peripheren Gefäße: Desobliteration, Thrombektomie, Embolektomie, Kodierung relevanter Diagnosen und  operativer Eingriffe
  • Aortale Eingriffe-Intervention und offene Chirurgie
  • Einteilung der aortalen Erkrankungen (Anatomie und Klassifikation), Ersatz und Rekonstruktion an der Aorta, Stents und Stentgrafts – Kodierung und Abrechnung, Zusatzentgelte
  • Diabetisches Fuß-Syndrom
  • Diabetisches Fußsyndrom, Periphere arterielle Verschlusskrankheit vs. diabetische Angiopathie
  • Shunt-Chirurgie
  • Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung sowie der Empfehlungen der Fachgesellschaft und des MDK

Zielgruppe: 

Dieser Workshop richtet sich an Neueinsteiger im Bereich der Kodierung von Eingriffen an den Gefäßen und an erfahrene Kodierfachkräfte. Ebenso werden mit der Kodierung befasste Kliniker, DRG-Beauftragte und Medizincontroller von der Teilnahme am Seminar profitieren. Wir weisen darauf hin, dass ein Basiswissen in der klinischen Dokumentationen und Kodierung vorausgesetzt wird.

Grundwissen Medizin

Grundlagenschulung für Nichtmediziner

Zielsetzung:

Das Grundlagenseminar ist ein 2-tägiger Workshop, der Ihnen ein fundiertes Grundwissen der Medizin praxisnah vermittelt. Ein besonderer Schwerpunkt des Seminars besteht darin, den Teilnehmern Sicherheit im Umgang mit grundlegenden medizinischen Fragestellungen zu geben. Sie lernen die Denkweisen und die Perspektiven ärztlicher und pflegerischer Sicht kennen. Dies wird Ihnen die Bearbeitung von medizinischen Sachverhalten erleichtern und die Kommunikation mit den medizinischen Berufsgruppen verbessern. Sie erhalten ein fundiertes Grundwissen der Medizin anhand praxisnaher Beispiele aus den wesentlichen medizinischen Bereichen wie der Inneren Medizin, Chirurgie, Gynäkologie, Onkologie, Neurologie und Orthopädie und Unfallchirurgie. Sie erkunden die Zusammenhänge fachübergreifender Themen aus Diagnostik und Therapie.

Schwerpunkte:

  • Einführung in die medizinische Terminologie
  • Grundlagen der Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie des menschlichen Körpers, allgemeine Krankheitslehre
  • Spezielle Krankheitslehre, z. B. Erkrankungen des Herzens und des Gefäß- und Kreislaufsystems, des Blutes und der blutbildenden Organe, Erkrankungen der Atemwege und  der Lunge, des Verdauungssystems und des Stoffwechsels, Erkrankungen der Niere und der Harnwege, Erkrankungen des Nervensystems, des Bewegungsapparates, ausgewählte Tumorerkrankungen, psychische Erkrankungen und Infektionskrankheiten sowie Grundlagen der Hygiene.
  • Grundlagen der bildgebenden Verfahren
  • Grundlagen der medikamentösen Therapie
  • Notfälle und Reanimation

Zielgruppe: 

Sie sind im Gesundheitswesen tätig, haben geringe oder keine medizinischen Vorkenntnisse und möchten diese Lücke schließen. So können Sie z. B. in der Arbeit mit medizinischem Fachpersonal die Kommunikation effektiver und effizienter gestalten. Gerade für Dokumentare und Kodierfachkräfte sind praxisnahe und fundierte Basiskenntnisse medizinischer Zusammenhänge absolut notwendig.

Anmeldung zu den Seminaren in Münster:

Die nächsten offenen Seminartermine in Münster: 

  • Chirurgie der Wirbelsäule – Kodierung und DRG-Vergütung
    Nächster Termin: 17.10.2017, 10-17 Uhr,
    Veranstaltungsort: Technologiehof, Mendelstraße 11, 48149 Münster.
    Teilnahmegebühr: 399 € zzgl. 19% MwSt. inkl. Mittagessen und Pausengetränke.
    Online-Anmeldung: Bitte melden Sie sich direkt unter folgendem Link an: http:// www.dasgesundheitswesen.de/chirurgie-der-wirbelsaeule
  • Angiologie / Gefäßchirurgie – Kodierung und DRG-Vergütung
    Nächster Termin: 17.10.2017, 10-17 Uhr,
    Veranstaltungsort: Technologiehof, Mendelstraße 11, 48149 Münster.
    Teilnahmegebühr: 399 € zzgl. 19% MwSt. inkl. Mittagessen und Pausengetränke.
    Online-Anmeldung: Bitte melden Sie sich direkt unter folgendem Link an: http:// www.dasgesundheitswesen.de/angiologie-gefaesschirurgie
  • Grundwissen Medizin – kompakt, verständlich, übersichtliche Grundlagenschulung für Beschäftigte im Gesundheitswesen ohne medizinische Vorkenntnisse
    Nächster Termin: 18.-19.10.2017, jeweils 10-17 Uhr,
    Veranstaltungsort: Technologiehof, Mendelstraße 11, 48149 Münster.
    Teilnahmegebühr: 500 € zzgl. 19% MwSt. inkl. Mittagessen und Pausengetränke, für Mitgliedsunternehmen des Netzwerks Gesundheitswirtschaft Münsterland e. V. 400 €. Das Lehrbuch  „Gesundheits- und Krankheitslehre“ von Marianne Schoppmeyer, Elsevier-Verlag, ist im Preis beinhaltet.
    Online-Anmeldung: Bitte melden Sie sich direkt unter folgendem Link an: http:// www.dasgesundheitswesen.de/grundwissen-der-medizin

Die Kurse sind bei uns auf Anfrage auch direkt als Inhouseveranstaltung für Ihre Klinik buchbar.