Slider Klausurtagungen

Interimsmanagement

Sanierungen unter Zeitdruck, grundlegende Restrukturierung, Abwendung von Insolvenz oder die sofortige Überbrückung von Vakanzen - immer wieder gibt es Phasen in Kliniken, in den temporäre Mitarbeitende in der Organisation zur Bearbeitung spezifischer Fragestellungen in Management und Führung von Nöten sind. Auch hier stellen wir Kliniken immer wieder unsere Ressourcen zur Verfügung. Dabei zeichnet uns sicherlich aus, dass wir bewusst, die Menschen vor Ort eng einbeziehen und so einen dauerhaften Wissenstransfer in Ihre Organisation sicherstellen. Oft wird hinterher nicht einmal nach außen transparent, dass wir für eine befristete Zeit für Sie und mit Ihnen tätig waren. 

Gerade in Zeiten der Unsicherheit ist der Aufbau einer vertrauensvollen Zusammenarbeit ein zentraler Erfolgsfaktor. Folgende Aspekte fördern die Vertrauensbildung und ermöglichen erst die Umsetzung tiefgreifender Veränderungen:

  • Uneingeschränkte Unterstützung des Auftraggebers und regelmäßige Abstimmung des Vorgehens.
  • Informationstransparenz – wo stehen wir, wo wollen wir hin, wie erreichen wir das?  
  • Klärung zu Entscheidungsspielräumen.und gut abgestimmte Informationspolitik – in welcher Form werden welche Mitarbeitenden wann informiert?
  • Klare Entscheidungswege – wer ist wofür verantwortlich, wer berichtet in welcher Form an wen?
  • Verlässlichkeit

In der Umsetzung verschaffen wir uns anhand vorliegender Daten und Informationen einen Überblick. In Gesprächen mit allen Führungskräften und Bereichsleitern ergänzen unser Bild. Darauf basierend erarbeiten wir in kürzester Zeit einen umfassenden Strategieplan. Je nach Stand des internen Berichtswesens müssen ggf. Management Reports neu definiert und eingerichtet werden. Das sichert  zeitnah Transparenz zu Zahlen, Daten und Fakten für alle Entscheidungsträger. Zudem wird ein transparentes Maßnahmencontrolling eingesetzt.

In Zeiten, in denen Beratung alleine Ihnen nicht weiterhilft unterstützen wir Sie auch als Interimsmanager.

Verantwortlich für Redaktion und Inhalt: Dr. Elke Eberts und Stefan Ruhl.