Laloux, Frederic (1. Auflage 2015)

Reinventing Organizations. Ein Leitfaden zur Gestaltung sinnstiftender Formen der Zusammenarbeit. Verlag Franz Vahlen GmbH. München.

Nach Laloux macht die Art und Weise, wie ein Großteil der Organisationen die Probleme der Zeit zu lösen versucht, die Lage schlechter statt besser,. Viele Runden an Change-Programmen, Fusionen und Ausgliederungen, Zentralisierungen und Dezentralisierungen, neue IT-Systeme, neue Leitbilder, neue  Management-Systeme sind überflüssig. All das scheint bis an die Grenze ausgereizt. Die traditionellen Rezepte sind heute mehr ein Teil des Problems als ein Teil der Lösung. Menschen brauchen nicht mehr von dem, was bislang schon nur mäßig funktioniert hat. Sie sehnen sich nach mehr. Nach einer radikal anderen Weise der Zusammenarbeit.

Daher stehen in so g. „Reinventing Organizations“ die folgenden Fragen im Mittelpunkt: Wenn es möglich ist, Organisationen zu schaffen, die mehr von unserem menschlichen Potenzial zugänglich machen... 

  • Wie würden sie aussehen?
  • Wie könnten wir sie verwirklichen?

Zur Beantwortung dieser Fragen, hat Laloux recherchiert. Er betrachtet die Zusammenhänge, die zu den heutigen Organisationsmodellen geführt haben. So bringt er viele Beispiele und Fakten auf den Tisch, die zeigen, warum die Besessenheit nach Wachstum in die Sackgasse führt. Gleichzeitig erklärt er anhand von Beobachtungen in realen Organisationen, wie es besser funktionieren kann.

Dazu betrachtet er im 1. Kapitel Organisationsformen im Laufe der Evolution und setzt sie in Bezug zur Entwicklungspsychologie der Menschen. Er beschreibt, wie sich das Bewusstsein der Menschheit entwickelt hat und wie wir auf jeder neuen Stufe auch neue Organisationsmodelle erfunden haben. Die Hypothese von Laloux lautet, dass die Entwicklungspsychologie aktuell viel über die nächste Stufe des menschlichen Bewusstseins zu sagen hat, in die wir uns gerade hineinbegeben. Dazu gehört u. a. das  Ego in die Schranken zu weisen und nach einer gesunden Daseinsweise suchen. Der Logik von Laloux folgend wird sich beim Wachsen in die nächste Bewusstseinsstufe ein neues Organisationsmodell entwickeln.

Im 2. Kapitel beschreibt Laloux die Ergebnisse seiner empirischen Forschung. Er hat zwei Jahre lang Organisationen untersucht, die mit einem neuen Organisationsmodell arbeiten. Voraussetzung für die Studienteilnahme war, dass die Organisationen mindestens 100 Mitarbeiter hatten und schon seit mindestens 5 Jahren in der neuen Organisationsform arbeiteten. 12 Unternehmen – darunter auch eine deutsche Klinikgruppe – hat er anhand einer Sammlung von 70 Fragen untersucht. Die Ergebnisse, wie Organisationen auf der neuen Entwicklungsstufe arbeiten und wie dies in Praxis aussieht, sind hier zusammengefasst. Dabei sind drei Prinzipien wegweisend:

  • 1. Selbstführung – es gibt keine Hierarchien und keinen Konsens. Die Mitarbeiter treffen  Entscheidungen selbst.
  • 2. Ganzheit – der Mensch wird mit allen Teilen seines Selbst akzeptiert. Neben dem Verstand ist Raum für emotionale, intuitive und spirituelle Aspekte.
  • 3. Evolutionärer Sinn – Organisationen entwickeln sich aus sich selbst heraus. Die Richtung der Entwicklung ist nicht vorhersehbar. Doch sie folgt dem ureigenen Sinn der Organisation.

Im 3. Kapitel geht Laloux auf die Bedingungen ein, die notwendig sind, um das neue Modell der Zusammenarbeit funktionsfähig zu machen. Wie können neue Unternehmen im Sinne dieses Modells n gegründet bzw. bestehende verändert werden? Dabei entwirft Laloux einen Leitfaden für den Weg hin zu einer ganzheitlich sinnstiftenden Organisation.

Reinventing Organizations ist so ein spannendes Buch für alle, die nach Ansätzen suchen, bessere Arbeitsumgebungen zu schaffen und sich hinsichtlich Umsetzbarkeit gerne von Fakten und positiven Beispielen leiten lassen möchten.

 

Laloux, Frederic: Reinventing Organizations. Ein Leitfaden zur Gestaltung sinnstiftender Formen der Zusammenarbeit. Verlag Franz Vahlen GmbH. München. 2015.

 

Einen Blick ins Buch werfen oder direkt bestellen (Amazon)

 

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unsere Buchtipps.

Um zu Nachdenken und Weiterentwicklung zu inspirieren.

Sich immer wieder fort- und weiterzubilden ist v. a. für Kopfarbeiter wichtig. Zum einen wird in der vernetzten Welt Wissen in z.T. höchster Qualität virtuell geteilt. Offen im Web. Es kann so in kürzester Zeit in neuen Kontexten neu verknüpft werden. Dazu leisten auch wir bewusst einen Beitrag. Zum anderen wird die Kommunikation von Mensch zu Mensch zentraler. Das gibt dem Menschen die Würde. Und nur so lässt sich Wissen in die Umsetzung bringen. Dies unterstützen wir aktiv in Coachings und Trainings.

Führungskräfte sind für die Weiterentwicklung von Teams verantwortlich. Gerade Führungskräfte leben daher von Distanznahme und Reflexion. Um immer neue Anregungen und Impulse zu gewinnen, ist ein ganz schöner Weg: Von Zeit zu Zeit ein Buch in die Hand nehmen. Wir schätzen Bücher hoch. Für einen oft sehr geringen Stückpreis erhalten Leser die über oft lange Jahre entfalteten Gedanken von Autoren zu einem Thema. Das kann ein wertvolles Geschenk sein. Das ist sehr wert zu schätzen. Und wir sind sicher, dass gerade auch unsere Seminarteilnehmer profitieren, wenn Sie ein Buch zur weiteren Vertiefung eines Gedankens zur Hand nehmen. So haben wir es uns zur Regel gemacht, regelmäßig auf unseren Seiten interessante Bücher vorzustellen und zu rezensieren. Lassen Sie sich auch von den Buchtipps inspirieren.

Lesen kann zum Gewinn für die persönliche Entwicklung werden. Manchmal genügt schon ein schnelles Drüberlesen, um sich neue Anregungen zu holen. Für Verstehen braucht es meist aber eine tiefere Auseinandersetzung mit den Texten. Das entspricht ganz praktisch dem Kern wissenschaftlichen Arbeitens. Von wem sind die Texte in welchem Kontext erstellt? Welche Lehren will der Autor/ die Autorin vermitteln? Welche Orientierung in der komplexen Welt will er/sie geben? Also welches Denkmodell steckt dahinter? Dabei gibt es auch viele Irrlehren. Irrlehren verstricken sich in Widerspruch zu sich selbst. Und so bieten auch solche Bücher im Zweifel zumindest ein gutes Trainingsfeld für einen wachen Geist.

Was ist als das Ziel des Autors zu erkennen? Welche Bewertung von "gut" und von "schlecht" ist damit verknüpft? Gutes denken, Gutes tun, Gutes bewirken? Was ist der Maßstab?  Das ergründet sich nicht einfach so. Je freier der Kopf beim Lesen ist, umso leichter fällt es, sich auf neues Denken einzulassen. Und umso leichter können daraus weitere Gedanken gedeihen. Davon hängt Verstehen ab. Vorgefasste Meinungen, ererbte und erworbene Ideen sind nicht einfach abzulegen. Dazu bedarf es Bereitschaft. Die ich ggf. nicht jedem Autor mehr entgegenbringen mag. Doch wenn sich der Leser bewusst auf Neues einlässt, wird sich sein Blickfeld weiten. Dazu braucht es Ruhe und ungestörte Zeit beim Lesen.

Die einzelnen empfohlenen Bücher haben wir direkt mit den Buchinformationen bei Amazon verknüpft. Die Ruhl Consulting AG nimmt am Partnerprogramm von Amazon EU teil. Wenn Sie dem Link folgen und das Buch dort bei Amazon bestellen, erhalten wir eine Erstattung von Amazon. Wir verfolgen damit keine kommerziellen Interessen. Alle Erstattungen spenden wir unsererseits seit Jahren an das SOS Kinderdorf in Swaziland

Viele Bücher sind heute übrigens auch als Hörbücher verfügbar…

 

 

Buchtipp zum Führen und Managen in Kliniken
Buchtipp - Impulse zum Führen und Managen in Kliniken
Zu weiteren Beiträgen

 

 

Verantwortlich für Redaktion und Inhalt: Dr. Elke Eberts und Stefan Ruhl.