Konfuzius (im 5. Jhd. vor Chr.)

Jede große Reise, auch der weite Weg von 1.000 Meilen, beginnt mit dem ersten Schritt.

Konfuzius (551-479 v. Chr., chinesischer Philosoph)

 

 

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Management Brevier.

Zitate zum Change Management.

 

Manager sind Macher, Gestalter unserer Welt.

Manager verantworten Ergebnisse. Welche Ergebnisse und wie sie sie erreichen, macht einen Unterschied in der Welt – v.a. in ihrem direkten Umfeld.

 

Über die Hintergründe der Zitate Sammlung zur Veränderung

Tiefsinnige Zitate, die meine Seele berühren, sammle ich seit der frühen Schulzeit. Einmal wurde ich in der 3. Klasse gefragt, ob ich denn immer nur so „schwere“ Sprüche ins Poesiealbum schreiben kann. Die Kritik saß (heute frage ich mich, ob es überhaupt als Kritik gedacht war). Bis ich für mich die Antwort hatte: Ja, das bedeutet mir etwas. Und der Mensch, dem ich einen schönen Spruch schenke, der bedeutet mir etwas. Mit hohler Oberflächlichkeit kann ich bis heute nicht gut umgehen. Meine Begeisterung für den tiefen Sinn hat trotz aller Veränderung im Leben bis heute angehalten. Angeregt zu meiner persönlichen Zitate Sammlung wurde ich 2013 vom schönen Management Brevier von Pater Dr. Dr. Hermann-Josef Zoche. Seitdem warte ich vergeblich auf eine Fortsetzung der App. So kam ich Ende 2015 auf die Idee, meine Zitate zum Change offen im Netz zu teilen. Als Impuls zur Selbstreflexion und Inspiration für einen sozialen Beitrag in unseren Organisationen. Vielleicht haben Sie dazu passend das ein oder andere eigene Zitat für mich, das in hier nicht fehlen soll?

Das Brevier war originär ein kurzes geordnetes Verzeichnis aller Teile des christlichen Stundengebets (von lat. brevis = kurz). Management Brevier als Titel einer Sammlung zum Change Management bettet diese in dem Erbe in eine Haltung ein: Weisheiten und Sprüche sollen per se die Reflexion und bewusste Entscheidung anregen. Im Management tut hier ein Nachdenken über Ethik und Nachhaltigkeit als Haltung gut. Das verknüpft Vernunft, Bauch und Herz. Das Management Brevier soll Ihnen Freude bereiten, Sie zu neuem Denken inspirieren. Um in den wesentlichen Momenten über sich selbst hinaus zu wachsen. Meine Lehre im Leben ist, dass sich moralisches Handeln ganz von selbst belohnt. Das ist für mich das Wesen wahrer Qualität in der Arbeitswelt. Zu einem solchen Geist des Miteinanders kann jeder freien Stückes beitragen.

Die Sprüche enthalten Weisheiten, die für sich stehen und Zeit zum Nachdenken brauchen. Um über die Zitate zu reflektieren, braucht es gar nicht mehr als einen freien Kopf und ein wenig freie Zeit. Das Management Brevier ist daher bewusst nicht in den Newsletter eingebunden. Die Zitate stehen für sich. Wir freuen uns, über den, der den Weg zum Management Brevier findet und mit dem wir Gedanken und Gefühle der Freude teilen können.

 

Zur inneren Logik der Zitate

Die Zitate sind nach den Urhebern sortiert. Sie sind Kinder ihrer Zeit und auch aus ihrem Kontext und ihrer Kultur heraus zu verstehen. Und trotzdem haben sie uns heute noch viel zu sagen. In der Reihung der Zitate ist ein innerer logischer Bezug versteckt: In der monatlichen Abfolge in jedem Zyklus durch das Jahr sollen sich die verschiedenen Phasen und Themen von Change Managern abbilden. Und im nächsten Jahr geht es dann auf der nächsten Stufe der Spirale in den nächsten Zyklus:

  1. Den Anfang initiieren. Ein Anfang muss gemacht werden..
  2. Rückblicken und Chancen zum Lernen und Wachsen erkennen und nutzen. Was wir Misserfolgen verdrängen und vergessen, laufen wir Gefahr zu wiederholen.
  3. Die Frage nach dem Sinn und Ziel klären. Die Frage nach dem Wozu hat eine hohe Kraft der intrinsischen Motivation für die Veränderung.
  4. Auf den Weg der kleinen Schritte gehen. Kleine kontinuierliche Schritte hin zu einem gemeinsamen Ziel bringen auf lange Sicht viel mehr als kurzfristige Kraftakte..
  5. Leitplanken und Konstanten geben Orientierung im Chaos des Übergangs. Hier geht es um gute Beziehungen, Bedürfnisse, Werte.
  6. Souverän im  Konflikt: Mit Angst, Enttäuschung, Wut, Zorn und Aggression umgehen, um Altes hinter sich zu lassen.
  7. Empathie und Zuwendung schenken. Damit Verletzungen hinter sich lassen.
  8. Räume für Begegnung und Kommunikation schaffen. Neue Möglichkeitsräume eröffnen.
  9. Ins Handeln kommen. Es denken. Darüber reden. Es tun.
  10. Als Person wachsen. Aus Krisen gestärkt heraus gehen.
  11. In Potenzialen der Zukunft denken. Und über uns hinaus denken.
  12. Erfolge bewusst machen. Erfolge im Hier und Jetzt genießen. 

Wie es sich in der monatlichen Reihung der Zitate abbildet, ist Veränderung bzw. Reifen also in Wahrheit ein kontinuierlicher Prozess. Der Fluss des Lebens. Es ist die persönliche Entscheidung, sich von anderen, von seinen Emotionen oder Bedürfnissen treiben zu lassen oder sich zu einer immer bewussteren und unabhängigen Persönlichkeit zu entwickeln..Dieser Prozess des Lernens braucht Zeit. Zeit im doppelten Sinne. Gegenwart, Zukunft und vergangene Erfahrungen vernetzen sich und der Mensch  erlangt Weisheit.

Weisheit aber erlangt sich nur in Spiralen. Wir kommen bei immer gleichen Themen zu immer tieferen Einsichten und zu einem immer tieferen Verständnis. Wir erkennen Zusammenhänge im Leben und bekommen immer mehr die Fähigkeit, bei Problemen schlüssig zu denken, zu reden und zu handeln. Plötzlich kommt alles zusammen und der ein uns bislang verborgender Sinn erschließt sich neu. Weisheit öffnet dabei häufig einen Zwischenraum – etwa zwischen Rationalität und Intuition, zwischen Wissen und Glauben oder zwischen Erfahrung und Instinkt. Doch da Weisheit nie absolut zu erlangen ist, fordert sie geistige Beweglichkeit und Unabhängigkeit im Denken. Den Weisheiten ist damit gemein, dass Sie die Lebenserfahrung, Klugheit und Erkenntnis der Protagonisten abbilden und anderen in griffigen Worten zum weiteren darüber nachdenken anbieten. In Phasen der Veränderung braucht dies besonders Raum. So kann irgendwo auf dem Weg echte Weiterentwicklung stattfinden. Wenn wir uns einlassen, dem neuen Raum geben und mutig und vertrauensvoll auf den Weg gehen.

 

Zu weiteren Beiträgen
Lieblingszitate der Ruhl Consulting zum Changemanagement
Tiefe Veränderungen bewegen Menschen. Nicht zuletzt daher gibt es wunderschöne Zitate zur Wegbegleitung, die wir für Sie monatlich sammeln und erweitern.

 

 

Verantwortlich für Redaktion und Inhalt: Dr. Elke Eberts und Stefan Ruhl.