Augagneur, Jean

Das kleine Übungsheft. Gehirntraining für Wohlbefinden.

Heute stellen wir Ihnen in der Leseecke kein Buch, sondern eine Reihe vergnüglicher kleiner Ratgeber vor. „Das kleine Übungsheft“ heißt diese Reihe vom Trinity-Verlag und sie widmet sich u.a. den folgenden Themen:

  • Achtsamkeit
  • Grenzen setzten – nein sagen
  • Selbstbewusstsein
  • Loslassen
  • Krisen bewältigen

Entschleunigen Aufgemacht wie ein Schulheft und liebevoll illustriert bietet „ Das kleine Übungsheft“ Gehirntraining für das Wohlbefinden. Mit vielen Test und Übungen ist es psychologisch fundiert und dabei leicht verständlich. Es lädt zum Kritzeln, Malen und Ergänzen ein. Damit wird jedes Exemplar zu einem ganz individuellen Begleiter. Dazu gibt es schöne Impulse und gute Erklärungen zu den jeweiligen Fragestellungen.

Am besten probieren Sie es gleich selbst aus. Im Folgenden finden Sie eine kleine Übung zur Stärkung der Achtsamkeit – sie nennt sich „Dinge des Alltags“. Sie hilft, mit sich selbst in Verbindung zu treten, indem Sie sich überlegen,

  • welche kleinen Dinge des Alltags Sie mögen.

Stellen Sie sich darunter wiederkehrende Rituale Ihres Alltags vor. Schreiben Sie zehn von diesen Dingen auf und unterscheiden Sie dann jeweils...

  • welches zu Ihren „Beruhigungsritualen“ gehört und Ihnen im Alltag einfach Freude bereitet (Sie wollen nicht darauf verzichten, obwohl Sie es könnten)
  • welches Ritual existenziell für Sie ist. Würde man Ihnen es nehmen, wäre das unbequem und hätte negative Auswirkungen auf Ihr Leben

Unter www.die-kleinen-uebungshefte.de finden Sie eine Liste aller Übungshefte, Übungsblätter zum Herunterladen und weitere kurzweilige Inhalte für Ihr Wohlbefinden. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern.

 

Auf der Reihe aufbauend ist jetzt ein Jahreskalender erhältlich. Unser Tipp, um Weihnachtsvorbereitungsstress vorzubeugen:

 

 

Den Kalender bestellen (Amazon)

 

 

Zu weiteren Beiträgen
Buchtipp zum Führen und Managen in Kliniken
Buchtipp - Impulse zum Führen und Managen in Kliniken

 

 

Verantwortlich für Redaktion und Inhalt: Dr. Elke Eberts und Stefan Ruhl.