Wir möchten den Erfolg unserer Projekte mit den Führungskräften in Kliniken für sich sprechen lassen.   Die Begeisterung des Kunden ist unsere Motivation.

Meilensteine der Unternehmensgeschichte

Unser USP: "Große Werte leben" - Dekade intensiver Veränderungsbegleitungen von medizinischen Fachabteilungen

2017

Die Nachfrage für intensive Chefarztcoaching und Führungskräftetrainings durch Stefan Ruhl und Elke Eberts bewegen sich auf neuem Recordniveau.

Und am 15.11.2017 ist es nun soweit: Die Ruhl Consulting AG wird volljährig...

2016

Die Entwicklung der Technik macht ein Relaunch der Homepage nötig. In dem Zuge ziehen wir sie auf die neue Plattform "Krankenhausberater" um. Wir feiern ein erfolgreiches Sanierungsjahr. Die Sanierungscyclen werden immer kürzer: Innerhalb nur eines Jahres konnten wir eine Klinik aus einer drohenden Insolvenz herausholen und zukunftsfähig in den Regelbetrieb zurückgeben.

2015

Die Ruhl Consulting AG feiert ihr 15-jähriges Betriebsjubiläum. Im Aufsichtsrat übernimmt Hr. Dr. M. Wintterle das Mandat von Fr. U. Hofmann. Der Newsletter von Ruhl Consulting überschreitet die Zahl von 2.500 Abonnenten.

2014

In einem Sanierungsprojekt gelingt Ruhl Consulting in wenigen Monaten konzentrierter Arbeit, die wirtschaftlichen Ergebnisse in einer Klinik über 3 Mio. € zu verbessern. Eine Auszeichnung mit dem M&K-Award zum OP-Management im Rahmen eines Restrukturierungsprojektes freut uns.

2013

Die Ruhl Consulting AG zertifiziert sich im Projektmanagement nach Best Practice Standard "Prince 2". Unser routinierter Umgang mit Komplexität kommt Kliniken bei der Umsetzung umfassender Verbesserungsprogramme zugute. Im systemischen Ansatz sehen wir die ideale Ergänzung, Menschen auf dem Weg der Veränderung zu begleiten. Dieser kommt nicht nur in unseren Coachings- und Trainings-, sondern auch in der praktischen Projektbegleitung zum Einsatz.

2012

Unsere Studie "Veränderungsbarometer 2012/2013" mit Bibliomed und dem GIT-Verlag zeigt ein Stimmungsbild der aktuellen Situation und die hohe Relevanz von Veränderungsprozessen in Kliniken auf. An der Studie haben sich knapp 500 Führungskräfte und Mitarbeiter beteiligt. Die Ergebnisse wurden zahlreich diskutiert. Die vernachlässigte Rolle des mittleren Managements in Kliniken ist zentraler Ansatzpunkt für unsere Arbeit.

2011

Die Ruhl Consulting AG konzentriert sich inhaltlich auf die Beratung von Führungskräften und Veränderungsprojekten im Kontext der wirtschaftlichen Restrukturierung von Kliniken. Das findet auch in unserer Umfirmierung von ZeQ AG in Ruhl Consulting AG seinen Ausdruck. Es scheiden 4 Partner mit ihren Geschäftsbereichen aus und gründen ein neues Unternehmen. Im Aufsichtsrat übernimmt Fr. U. Hofmann das Mandat von Hr. Professor W. H. Jäckel.

2010

Unser Aufsichtsrat konstituiert sich. Dem Gremium gehören Hr. Professor E. Wille (Vorsitz), Hr. Professor C.-H. Esser und Hr. Professor W. H. Jäckel an. In der Spitze beschäftigen wir 30 Mitarbeitende und erreichen rasante Wachstumszahlen. Die Referenzliste umfasst bereits 350 Kliniken.

2009

Die GmbH wird zum 1.1.2009 in die ZeQ AG umgewandelt und von vier Vorständen geleitet. Die Begleitung medizinischer Fachabteilungen in wirtschaftlicher Schieflage hat sich als Geschäftsfeld der beiden Vorstände Stefan Ruhl und Fr. Dr. Elke Eberts etabliert.

 

Unsere Wurzeln: "Große Visionen leben" - Die ersten 10 Jahre des Aufbaus über das Qualitätsmanagement

2008Unser erster Newsletter des Management Campus erscheint. Dr. Elke Eberts und Stefan Ruhl weisen im Pilotprojekt "ProPatient" an der Charité eine Verbesserung der Wirtschaftlichkeit durch mehr interprofessionelle Prozessorganisation und Berufsgruppen übergreifenden Managements nach. In der Folge begleiteten wir über 100 Stationskonzepte nach diesem Ansatz.

2007

Projekte stehen zunehmend unter wirtschaftlichem Druck. Management von Kliniken ist gefragt. Qualität und Wirtschaftlichkeit können nachhaltig nur Hand in Hand betrachtet werden. Strategische Zukunftskonzepte und Umsetzungen von Organisationskonzepten und Qualitätsmanagement sind die Wegbereiter des wirtschaftlichen Erfolgs.
2006Stefan Ruhl ruft als Angebot für alle Kliniken den Management Campus als Stätte der Begegnung und Qualifizierung von Führungskräften ins Leben. Training und Coaching von Führungskräften stellen von nun an ein wesentliches Modul der Umsetzungsbegleitung unserer Projekte dar. Personal-, Team- und Organisationsentwicklung gehen nur Hand in Hand.
2005Der Firmensitz wird in repräsentative Räumlichkeiten nach Mannheim verlagert. Die Schwelle von 10 festangestellten Mitarbeitenden wird überschritten.
2004

Das Geschäftsfeld weitet sich über Prozess- und Qualitätsmanagement hinaus auf Strategie- und Wirtschaftlichkeitsprojekte aus. Betriebswirtschaftliche Gutachten für Kliniken auf Basis von Kennzahlen, Benchmarkings, klassische Personalbedarfs- und Wirtschaftlichkeitsanalysen inkl. InEK-Vergleich zeigen Handlungsperspektiven zur Verbesserung des Betriebsergebnisses auf.

2003Dr. Elke Eberts und Stefan Ruhl bekommen mit Tochter Annabelle ihr zweites Kind und übernehmen die Patenschaft für Goodness in Südafrika. Dann fällt die Entscheidung, auch beruflich gemeinsame Wege zu gehen. Elke Eberts steigt ebenfalls in das Beratungsunternehmen ein.
2002Unsere GbR wird zum 1.1.2002 in die ZeQ - Zentrum für europäisches Qualitätsmanagement GmbH umgewandelt und beschäftigt 4 Berater. Elke Eberts wird mit Bestnoten und Auszeichnung an der Uni Mannheim promoviert und übernimmt als Jüngste im Kollegium eine Professur für BWL und Beratung an der FH des Bundes für öffentliche Verwaltung in Mannheim.
2001Wir mieten in Heppenheim a.d. Bergstraße die ersten Büroräume an. Der erste professionelle Internetauftritt der ZeQ geht online. EFQM, Din EN ISO 9001, KTQ, Visitationen, Prozess- und Verfahrensaudits, Qualitätsbericht - wir stellen unser Know-how zur Verfügung und begleiten das ganze Spektrum von Qualitätsmanagement in Krankenhäusern nun auf Beratungsseite.
1999-2000

Wie ZeQ begann... Elke Eberts und Stefan Ruhl heiraten. Stefan Ruhl startet am 15.11.1999 eine Selbständigkeit als freiberuflicher Trainer und Berater bei mehreren Krankenhausträgern. Daraus resultiert die Gründung eines Einzelunternehmens zum 15.3.2000, der ZeQ - Zentrum für europäisches Qualitätsmanagement GbR. Sohn Manuel wird kurz nach der Jahrtausendwende geboren. Firmensitz ist zunächst zwischen Babybett und Küchentisch die Privatwohnung in Mannheim.

 

Markenkern in Bild und Wort

Unser altes ZeQ Logo hat ausgedient. Wir verwenden es nicht mehr.
Seit 2011 haben wir ein neues SR Logo.

 

Bildteil: die Bildmarke "SR"

Als Strategie- und Umsetzungsberater haben wir unsere eigene persönliche Handschrift und Profilierung. Wir sind Impulsgeber und Ihre Wegbegleiter. Sie gehen ihn. Neue Wege entstehen beim Gehen, dafür braucht es Mitgestalter.
"SR" steht zugleich für Initialen wie auch als Akronym für "Strategy & Realisation" (oder "Strategie & Realisierung") als Unternehmensinhalt der Strategie- und Umsetzungsbegleitung. Als Markenkern und Claim.

 

Wortteil: die Wortmarke "Ruhl Consulting AG" (mit Claim)

Neben dem Bildteil enthält das Logo einen Wortteil. Dieser besteht aus der Firmierung "Ruhl Consulting AG" und einem unterstützenden Claim "Strategy & Realisation"
Das Claim kommuniziert Positionierung und Alleinstellungsmerkmal der Marke. Unsere Kernkompetenz in der Beratung von Krankenhäusern besteht in der Kombination: Die Strategieberatung im Umfeld von Qualitäts- und Wirtschaftlichkeitsanforderungen liefert nicht nur individuell zugeschnittene Zukunftsstrategien, sondern ist an unserem Markenkern orientiert von Anfang an auf die unmittelbare praktische Umsetzung ausgerichtet. Was zählt ist nicht nur ein Zukunftsbild zu entwerfen, sondern ebenso die bestehenden Stärken zu erkennen, zu integrieren und damit am Ende des Tages reale Ergebnisse zu erreichen.
Die gradlinige, serifenfreie Schriftart setzt einen Kontrapunkt zur geschwungenen Bildmarke. So wie auch jeder Veränderungsprozess seines Spannungsfeldes bedarf. Um im Ringen um die beste Lösung im rechten Maße auszutarieren. In perfekter Ergänzung der klaren Linien der Strategiekonzeption und den geschwungenen Pfaden der Realisierungsbegleitung liegt kein Widerspruch, sondern die Voraussetzung für erfolgreiche Veränderungsprojekte.

 

Leitfarben: warmes Rot und dezentes Grau

Strategieberatungen verwenden gerne kühle Blautöne. Wir differenzieren uns mit einem warmen Bordeaux-Rot, das durch einen dezenten Grauton ergänzt wird. Was wir damit sagen wollen? Es ist uns als Markenkern bei aller klaren Sachdiskussion ein wichtiger Wert, einer warmen Herzlichkeit im weißen und grauen Bereich des Krankenhausalltags Raum zu geben. Was Kaufleute im Krankenhaus unter dem weißen und grauen Bereich verstehen? Medizin und Management!