Wir managen und beraten die Restrukturierung Ihrer Klinik.

Einweisermanagement

Gutes Einweisermanagement bedeutet Beziehungen zu gestalten. 

Gemäß unseres Ansatzes „Innen gestalten, um nach außen zu wirken“ ist eine hohe Qualität in der Behandlung und zufriedene Patienten die Basis für gute Einweiser-Beziehungen. Zum Aufbau eines erfolgreichen Einweisermarketings nutzen wir daher einen Ansatz, der verschiedene Perspektiven umfasst. Die Bedürfnisse der zuweisenden Ärzte ist eine davon. Die Gestaltung der ambulant-stationären Schnittstelle steht ebenfalls im Fokus.

Zu Beginn führen wir eine ausführliche Einweiseranalyse (z.B. ABC-Analyse und Geocoding) durch, um die Einweiserbedürfnisse individuell für Ihre Fachabteilung zu bewerten. Ergänzend können wir durch eine Befragung der Einweiser vertiefende Antworten erhalten. Daraus leiten wir Verbesserungspotenziale aus Sicht der aktuellen Einweiser ab. Auf Basis der Analyse definieren wir gemeinsam mit Ihnen die strategische Zielplanung. Am Ende der Analyse stehen Maßnahmen zum nachhaltigen Aufbau bzw. zur Pflege der Beziehungen und zur Steigerung der Zufriedenheit der Einweiser. Dazu zählen z.B. die Erreichbarkeit von Ansprechpartnern, Qualität, Länge und Laufzeit der Arztbriefe, Beschwerdemanagement, Einbindung in den Behandlungsprozess und andere Modelle der Integration in die Leistungserbringung sowie Beziehungsmanagement über Chef- und Oberärzte.

Investitionen in das Einweisermanagement sind Einzahlungen auf die Zukunft. Langfristig spüren die Kunden, dass sie aus tragfähigen Beziehungen, die von gegenseitiger Verlässlichkeit geprägt sind, immer einen Rückfluss spüren. Aus kleinen aber kontinuierlichen Schritten erfolgt letzten Endes ein großer Erfolg. Die stationäre Patientenzahlen können gesteigert werden. Erlöse werden durch aktive Einbindung von Niedergelassenen in den Behandlungsprozess (Geben und Nehmen) deutlich verbessert. Die Serviceangebote für Niedergelassene stoßen auf Resonanz und werden gerne in Anspruch genommen. Und sie Auslastung und die Mieteinnahmen können optimiert werden bzw. zusätzliche Erlösquellen durch Etablierung komplementärer Angebote erschlossen werden.

Sind die internen Hausaufgaben gemacht, dann ist es an der Zeit, das Marketing im nächsten Schritt mit gezielten Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit zu untermauern. Dann gilt es, weiter an der Markenbildung zu arbeiten. Wir unterstützen Sie auch bei Marketingarbeit. Zudem beraten wir Sie bei dem Aufbau und der Einführung eines Controllings zur Erfassung und Bewertung der Marketingmaßnahmen.

 

Festigen Sie Ihre bestehenden Einweiserbeziehungen und bauen sie durch gezieltes Marketing weitere Angebote auf.