Training und Coaching für Führungskräfte in Kliniken: Personalentwicklung - Teamentwicklung - Organisationsentwicklung
Training | Coaching

Wir begleiten Ihren Weg

Unser Leistungsangebot

Danke, dass Sie sich einen Moment Zeit nehmen, unser Leistungsangebot kennenzulernen. Damit Sie möglichst rasch die für Sie passenden Inhalte finden, haben wir hier alles Wichtige für Sie zusammengestellt.

In unseren Referenzen lesen Sie, wie wir unseren Kunden helfen konnten, Kosten zu sparen, leichter Personal zu akquirieren, langfristiges Wachstum zu erzielen und die Zufriedenheit von Patienten und Mitarbeitern zu erhöhen.

Wenn Sie es eilig haben, rufen Sie uns doch am besten einfach an und wir besprechen direkt persönlich, wie wir Sie unterstützen können.

 

 

Coaching - 
Personalentwicklung durch individuelle Begleitung 

Bedarfsorientierte Coaching-Formate

In der Personalentwicklung (PE) stellt Coaching das individuellste und vielseitigste Weiterentwicklungsformat dar. Die Bedarfe der Führungskraft stehen im Fokus. Individuelle Entwicklungswege und Fragestellungen werden betrachtet, immer mit dem Blick auf ihre Rolle in der Organisation. Zur Weiterentwicklung von Führungsqualitäten bietet Coaching eine erhebliche Bandbreite an Formaten. Um effektiv zu sichtbaren Erfolgen zu gelangen, stellen wir der Führungspersönlichkeit z. B. im Vorstands-, Geschäftsführungs- oder Chefarzt-Coaching, wo gewünscht und geeignet, selbstverständlich auch die ganze Bandbreite unseres Know-hows zur Restrukturierung von Organisationseinheiten und komplexen Krankenhausorganisationen zur Verfügung. Als Sparringspartner gelingt es uns immer wieder Führungskräften und Projektgruppen durch neue Perspektiven, Impulse und Inspiration, neue Energie und Motivation für die Veränderung in scheinbar ausweglos verfahrenen Situationen zu geben.

 

Coaching-Formate
Persönlichkeit im FokusProjekt und Organisation im Fokus
Entwicklungs-ebene: Prozess-Know-howSelbstreflexion und das Weiterentwickeln persönlicher Kompetenzen
(z. B. Kommunikationsverhalten, Selbstkontrolle, Verhandlungsstil)
lösungsorientierte Bearbeitung professioneller "Klemmen"
(z. B. Matching unterschiedlicher Rollenerwartungen, Verbesserung der Zusammenarbeit, Bedürfnisklärung, Systemdynamik reflektieren, zu Entscheiden und ins Handeln kommen)
Inhaltsebene: Fach-Know-how

beratungsnahes Coaching mit konkreter Anregung zur Lösungsfindung
(z. B. Hilfe beim Strukturieren, Reflektieren von Ergebnissen, Rückenstärkung bei Schwierigkeiten, Widerständen, Krisen)

beratungsnahe Reflexion der Selbstwirksamkeit und Steuerung von fundamentalen Veränderungsprozessen insbesondere bei komplexen Projekten und hohem Widerstandspotenzial
(z. B. Bearbeitung von Management- und Führungsthemen, Konflikten, Strategieentwicklung)

Persönlichkeit im Fokus: Führungskompetenz individuell stärken

Auch erfahrene Führungskräfte kommen z. B. in Übergangsphasen, bei emotional belasteten Situationen am Arbeitsplatz oder bei der Verhandlungsvorbereitung im Rahmen von Berufungsverfahren immer wieder an einen Punkt, an dem sie den professionellen Austausch bei der Lösung ihrer individuellen Fragestellungen suchen, statt die Probleme alleine mit sich selbst auszumachen. Dies trifft umso mehr zu, je stärker die Person in eine Verantwortungskultur eingebunden ist und je empathischer sie dafür ist, die Schwingungen des Umfeldes aufzunehmen.

Ein Coaching ist dann ein ideales Mittel, um Lernprozesse – insbesondere in persönlichen Krisenzeiten - bewusst zu begleiten und Reifung und Wachstum zu unterstützen. Wofür stehen Sie und wofür wollen Sie stehen? Was inspiriert und begeistert Sie? Wollen Sie mit begeistertem Vorbild vorangehen? Erleben Sie sich selbstbewusst und selbstbestimmt? Was heißt das für Sie? Sind Sie Ihrer eigenen Erfolgsgeschichte treu? Wie reflektieren Sie Ihre Führung? Ist sie geprägt durch einseitiges Geben oder Nehmen? Haben Sie sich selbst, Ihre früheren Werte und Überzeugungen dabei vergessen? Diese und viele mehr sind identitätsstiftende Fragen, die insbesondere in Übergangskrisen auftauchen und die daher die Chance der persönlichen Reifung in sich tragen.

Übergangszeiten sind voller Ambivalenzen. Wenn Entscheidungen noch nicht aus Ihrer inneren Überzeugung getroffen werden können, dann könnte es daran liegen, dass noch nicht alle Perspektiven ausreichend betrachtet worden sind. So äußern sie sich vielmehr intuitiv. Im Coaching finden Sie einen aktiven Zuhörer, um Entscheidungsthemen, Strategien oder auch notwendige Ablösungsthemen im geschützten Rahmen zu durchleuchten. Sie haben eine Reflexionsebene und werden mit Fragen durch den Lösungsprozess begleitet. Sie erhalten Impulse, die es Ihnen ermöglichen, Ihre Perspektiven zu erweitern und darauf aufbauend für Sie stimmige Lösungsstrategien zu entwickeln.

Wir kombinieren Coaching-Kompetenz für Entwicklungsprozesse und spezifisches Fachwissen im Klinikbereich und bieten eine ganzheitliche, persönliche Begleitung auf dem Weg zu Ihren individuellen Zielen. Sobald Sie ihre Bedürfnisse und Anliegen ehrlich mit sich selbst geklärt haben, wird sich für Sie ein Weg zu einem ersten Etappenziel eröffnen.

Wissenswertes - was Kunden immer wieder fragen: Coaching-Prozesse sind grundsätzlich über einen definierten Entwicklungszeitraum hin angelegt. Der Wirkungsfaktor Zeit spielt dabei eine große Rolle. Die Frequenz der Coaching-Treffen hängt von der Veränderungsgröße des Anliegens und der Veränderungsgeschwindigkeit ab. In Abhängigkeit Ihres Coaching-Anliegens unterbreiten wir Ihnen einen passenden Vorschlag für Coaching-Frequenz und -Dauer.

 

Projekt und Organisation im Fokus: Veränderungsprojekte effektiv steuern

Neben der persönlichen Begleitung in Übergangssituationen haben Führungskräfte in Kliniken auch Bedarf, Ihre Teams bei der Bewältigung tiefgreifender Veränderungen zu begleiten. Projekte strukturiert aufzusetzen und abzustimmen sowie mit dafür passenden Projektgruppen zu besetzen, ist hierbei nur eine von vielen Weichenstellungen. Gerade kleinere Organisationen haben häufig nur begrenzt Mittel für Veränderungsprojekte zur Verfügung. Die meisten Führungskräfte der mittleren Ebene haben nicht die umfassende Erfahrung, die Organisation neu zu strukturieren und Teams durch Übergangsprozesse zu führen. Um einen Know-how-Transfer zu bieten und Führungskräfte in diesen Zeiten zu stärken, sind daher Projekt- und Change-Coachings sehr geeignete Instrumente. In wöchentlichen Treffen wird der Veränderungsprozess systematisch und zielorientiert begleitet. Durch das Arbeiten mit der internen Führungskraft und den internen Projektgruppen wird das Wissen zum Veränderungsmanagement für die Organisation gesichert. Durch die gemeinsame Arbeit am eigenen Projektfall sind Lerneffekt und Praxistransfer unmittelbar gegeben. Die externe Coaching-Begleitung sichert eine Allparteilichkeit und eine interne Unabhängigkeit, die die Vorteile externer Projektbegleitung bereits weitgehend nutzt.

 

Etablieren von Coaching-Angeboten als PE-Aufgabe

Die Zeiten haben sich geändert. Längst nicht mehr muss eine Führungskraft beschämt zugeben, einen Coach an der Seite zu haben. Im Gegenteil - es wirkt heute eher schon unprofessionell, keinen persönlichen Coach zur Seite zur haben. Neben dem Coaching als solches, beraten wir Klinken in diesem Kontext auch bei der Etablierung eines Coaching-Angebots im Portfolio der eigenen Personalentwicklung. Dazu gehören z. B. der Aufbau eines Coach-Pools, die Gestaltung von Genehmigungsprozessen, die Rahmenregelungen für das Gespräch der Auftragsklärung sowie der Coachings-Prozess oder die Auftragsevaluierung. Gemeinsam mit unseren Kunden prüfen wir, wie sich das Coaching-Angebot am besten mit anderen Instrumenten des PE-Konzeptes verknüpfen lässt, um die individuelle Entwicklung mit den PE-Angeboten der Organisation gut und sinnvoll zu verbinden.

 

Wir vereinen Fachwissen im Klinikbereich mit der notwendigen Coaching-Kompetenz für Entwicklungsprozesse, um Ihre Führungskräfte hinsichtlich der besonderen Herausforderungen im Krankenhaus sicher und wirkungsvoll zu positionieren.

Impulse zum Weiterlesen