Wir möchten den Erfolg unserer Projekte mit den Führungskräften in Kliniken für sich sprechen lassen.   Die Begeisterung des Kunden ist unsere Motivation.

Klinikum Herford

AIRS: Strategieklausur auf Fachabteilungsebene

AIRS, Klinikum Herford
Ohne die Begleitung durch Herrn Ruhl und Frau Dr. Eberts wäre die Entwicklung eines strategischen Rahmenplans für uns als Abteilung in dieser Form nicht möglich gewesen. Die methodische Anleitung einerseits, aber auch und gerade die persönliche Betreuung mit der Schaffung einer vertrauensvollen und offenen Arbeitsatmosphäre haben wesentlich zum Gelingen beigetragen.
Prof. (Dalhousie) Dr. Dietrich Henzler
Projektzeitraum
  • 2013
Ansprechpartner
  • Professor (Dalhousie) Dr. med. Dietrich Henzler, FRCPC, Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin, Rettungsmedizin, Schmerztherapie (AIRS), Klinikum Herford (AÖR)

Zielsetzung

Bei der Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin, Rettungsmedizin, Schmerztherapie (AIRS) handelt es sich um ein vielseitiges Team mit vielen Facetten. Die Individualitäten sollen erhalten werden UND das Gesamtteam weitergebracht werden, in dem jeder seinen Platz, Perspektiven und Zufriedenheit findet. Vision ist es, ein besonderes Spitzenteam zu sein, in dem jeder im Haus gerne arbeiten will.

Umsetzung

Die Teilnahme an der Klausurtagung stand allen in der Abteilung tätigen Mitarbeitern und Führungskräften offen. 21 Teilnehmer sind der Einladung gefolgt und haben sich aktiv und engagiert in den strategischen Entwicklungsprozess der Abteilung eingebracht. Nach einem Impulsvortrag zum Prozess der Strategieplanung und einer gemeinsamen Bestandsaufnahme der Ist-Situation wurde mit viel Lockerheit, aber Ernsthaftigkeit ein umfassendes strategisches Rahmenwerk erarbeitet. Dieses beinhaltet u.a.

  • ein ausformuliertes Bild der künftigen Abteilung (Vision),
  • vier wesentliche strategische Stoßrichtungen als kritische Erfolgsfaktoren für das Auflösung von Engpassfaktoren für die weitere Abteilungsentwicklung (Mitarbeiter, Behandlungsprozesse, Patienten und interne Kunden, Finanzen),
  • die wichtigsten strategischen Ziele in jeder Stoßrichtung (Strategie)  
  • sowie einige strategische Maßnahmen, die in der Folge jeweils in Bezug auf die weitere Umsetzung im laufenden Jahr priorisiert wurden.

Mit einer stringenten Abarbeitung dieser strategischen Aufgaben ist die Abteilung im Jahr 2013 gut beschäftigt. Die Teilnehmer gehen mit Begeisterung für die gemeinsame Entwicklungsplanung nach Abschluss der Strategietage an ihren Arbeitsplatz zurück. Das Team hofft, einige zögerliche Abteilungszugehörige im Nachgang ebenfalls für die gemeinsame Sache zu begeistern und sich die eigene Initialzündung im Alltag zu erhalten.

Ergebnisse

Es wird als besondere Qualitätszeit erlebt, gemeinsam strategisch wichtige Dinge einmal in Ruhe zu reflektieren, ohne sich im „Klein-klein“ des Alltags zu verlieren. Die Teilnehmer schätzten den lockeren Umgang miteinander und die Bereitschaft zur Offenheit. Die Betriebsleitung wird durch den Chefarzt der Abteilung in den weiteren Prozess eingebunden. Nach dem Feinschliff der Ergebnisse sollen diese zeitnah offiziell in der Abteilung vorgestellt werden. Das strategische Rahmenwerk wird von den benannten Aufgabenverantwortlichen eigenständig verfolgt. Der Chefarzt steht als Ansprechpartner zur Verfügung. Das strategische Rahmenwerk wird 1- bis 2-jährlich weiter reflektiert werden.

Lesen Sie weiter

Gemeinsam lösen wir Ihre strategischen Herausforderungen und begleiten Sie in die Umsetzung. Mehr Hintergrundinformationen zu den vorgestellten Beratungsinhalten finden Sie unter Management/Beratung.

Steht auch in Ihrer Klinik ein Veränderungsprozess an?

Wir begleiten Sie gerne dabei, dass Ihr Vorhaben ein Erfolg wird - von der Strategie bis zur Umsetzung.

Nehmen Sie jederzeit gerne Kontakt mit uns auf!