Wir möchten den Erfolg unserer Projekte mit den Führungskräften in Kliniken für sich sprechen lassen.   Die Begeisterung des Kunden ist unsere Motivation.

ATOS-Klinik

Interimsmanagement Einweisermarketing/International Office 

Interimsmanagement Einweisermarketing/International Office, Atos Klinik
Projektzeitraum
  • 2013
Ansprechpartner
  • Christian Hell, Klinikleiter

Zielsetzung

Die Klinik mit hohem Privatpatientenanteil hat das Ziel, den Anteil an Patienten aus dem Ausland auf 30% auszuweiten. Der Fokus sollte dabei auf Patienten aus dem arabischen, russischen und europäischen Ausland liegen. Zur Realisierung dieses Zieles wurde der Aufbau des International Offices beschlossen und für die Leitung dieser Organisationseinheit eine Stelle ausgeschrieben. Der zwischenzeitliche Aufbau der Prozesse sowie der Marketing- und Vertriebskanäle des International Offices wurden an uns vergeben. Im Rahmen eines viermonatigen Projektes wurden die notwendigen Strukturen von uns aufgebaut.

Umsetzung

Im ersten Schritt erfolgte eine umfassende Analyse der bestehenden Prozesse im Hinblick auf Optimierungspotenziale für die Ausweitung des internationalen Geschäftsfeldes. Hierfür wurden alle an der Behandlung internationaler Patienten beteiligten Abteilungen besucht und zur aktuellen Vorgehensweise befragt.

Die Qualität der internen Prozesse und damit der reibungslose, kundenorientierte Behandlungsablauf sind ausschlaggebend für die Zufriedenheit der Patienten. Gerade im internationalen Umfeld ist die Mund-zu-Mund-Propaganda ein nicht zu unterschätzendes Marketing-Instrument. Daher wurde der Fokus in der Sollkonzeption insbesondere auf die Optimierung der internen Prozesse gelegt. Es wurden die organisatorische Eingliederung und die Aufgabenbereiche des International Offices festgelegt. Weiterhin wurden die internen Prozesse dahingehend ausgearbeitet, dass insbesondere ein reibungsloser Ablauf für den Patienten gewährleistet ist.

Neben der Optimierung der Prozesse wurden zudem der Aufbau von Kooperationspartnerschaften sowie die Entwicklung weiterer für die Zielgruppe relevante Marketing-Instrumente vorangetrieben. Dazu zählten u.a. die Erarbeitung einer speziellen Webseite und ansprechender Marketing-Unterlage sowie die Teilnahme an Medizintourismus-Messen in den Zielmärkten.

Die definierten Prozesse wurden in einer Kick-off-Veranstaltung den Ärzten vorgestellt und offiziell verabschiedet. Die relevanten Mitarbeiter in Verwaltung und Pflege wurden in einer Schulung und in Einzelterminen für die Zusammenarbeit mit dem International Office geschult. Zur kontinuierlichen Messung der Weiterentwicklung des Geschäftsfeldes wurde ein Reporting aufgesetzt, das monatlich durch das International Office den Führungskräften der Verwaltung der Klinik zur Verfügung gestellt wird.

 Ergebnisse

Zusammenfassend wurden zum Projektabschluss die folgenden Projektziele erreicht:

  • Definition der Zielgruppen und Serviceleistungen für die Zielgruppe
  • Konzeption der internen Prozesse entlang des Behandlungsprozesses mit den Schwerpunkten Anfrage-Handling, Kostenvoranschlag, Aufnahme, Entlassung und Abrechnung
  • Umsetzung und Kommunikation der neuen Prozesse unter den Ärzten, Schulung der Mitarbeiter
  • Konzeption und Umsetzung diverser Marketing-Aktivitäten
  • Aufbau von seriösen Kooperationspartnern
  • Aufbau eines regelmäßigen Reportings

Lesen Sie weiter

Erfahren Sie mehr zum Thema: 

  • Elbs, K. (10.2012): Besonderheiten beim Marketing-Mix für die Zielgruppe Internationale Patienten, 5-teiliger Ruhl Consulting Blog 098.
  • Elbs, K. (10.2011): Die Akquise internationaler Patienten - Chance oder Risiko, Ruhl Consulting Blog 036.
  • Braun, A; Ade, K. (2011): Die Akquise internationaler Patienten - Chance oder Risiko, in: M&K 10.2011.

Steht auch in Ihrer Klinik ein Veränderungsprozess an?

Wir begleiten Sie gerne dabei, dass Ihr Vorhaben ein Erfolg wird - von der Strategie bis zur Umsetzung.

Nehmen Sie jederzeit gerne Kontakt mit uns auf!