Nowak, Claus

Geometrien der Veränderung: 70 Modelle für Führung, Coaching und Change-Management

Für alle, die Modelle hilfreich finden, um sich die Wirklichkeit besser erklärbar zu machen, stellt dieses Buch einen Leckerbissen dar. Claus Nowak, der in Deutschland zu den Koryphäen der Teamentwicklung zählt, hat mit diesem Buch ein Nachschlagewerk zu den relevanten Dimensionen von Veränderung verfasst.

Orientiert an dem TOP-Modell, das Organisationen als ein auf drei Kreisen (Organisation, Team, Person) basierendes Geflecht begreift, bietet Claus Nowak praxisorientierte Modelle an, die Zusammenhänge visualisieren und gleichzeitig auf den Kern der Fragestellung zentrieren. Jedes Modell wird kurz und kompakt dargestellt und es werden Anwendungsgebiete, Basisinformationen, Einsatzmöglichkeiten sowie wertvolle Hinweise aus der Praxis der Veränderungsbegleitung aufgezeigt.

Darunter findet sich manch Altbekanntes und Wiederentdecktes, das für die Praxis neu in Form gebracht und ergänzt wurde. Daneben findet sich aber auch vieles, was aus der Arbeit mit Kunden heraus entwickelt und bisher noch nicht systematisch aufbereitet und publiziert wurde. Wertvoll wird es vor allem durch die erkennbare Praxiskompetenz in der Begleitung von Einzelnen, Teams und Organisationen, so dass Führungskräfte wirklich praxiserprobte Impulse und Hilfestellungen bekommen, um spezifische Fragestellungen zu lösen.

Dazu stellt Nowak im ersten Kapitel sein TOP-Organisationsmodell vor, das als eine Art Meta-Modell für die einzelnen Buchkapitel dient. Im zweiten Kapitel geht es um Fragestellungen rund um das Thema Organisation. Hier finden sich Modelle wie „Stufen des Organisationsaufbaus“, „Strategie-Matrix“ oder „Innovationsstern“. Im dritten Kapitel blickt Nowak auf das Thema Führung und macht den Leser mit Modellen wie „Macht-Torte“ oder „Beteiligungspyramide“ bekannt. Weiter geht es im vierten Kapitel mit Fragestellungen rund um das Thema Team. Hier findet sich der Klassiker der „Teamentwicklungsuhr“ genauso wie das „Drama-Dreieck“ oder die „Widerstandsmatrix“. Im 5. Kapitel liegt der Fokus auf dem Thema Arbeitsbeziehung. Damit verbunden sind z.B. das „Konflikt- und Verhandlungsquadrat“ sowie der „OK-Corral“. Das 6. Kapitel befasst sich mit Veränderungsprozessen von Personen und zeigt Modelle wie das „Seerosenmodell“, das „Werte- und Entwicklungsquadrat“ oder die „Stufen des Lernens“. Kapitel 7. wendet sich an professionelle Begleiter und stellt die Vertragsarbeit in den Vordergrund. Im letzten Kapitel geht es um den kulturellen Kern von Organisationen. Das umfasst spannende Modelle wie die „Kulturellen Schichten“ oder die „Kulturelle Organisationstypologie“.

Geometrien der Veränderung ist gerade für Führungskräfte ein guter Wegbegleiter in Veränderungen, da es komplexe Sachverhalte modellhaft greifbar macht und gute Lösungswege aufzeigen kann.

 
Nowak, C.: Geometrien der Veränderung: 70 Modelle für Führung, Coaching und Change-Management, Limmer, C., Mai 2015

 

 Einen Blick ins Buch werfen oder direkt bestellen (Amazon)

Zu weiteren Beiträgen
Buchtipp zum Führen und Managen in Kliniken
Buchtipp - Impulse zum Führen und Managen in Kliniken

 

 

Verantwortlich für Redaktion und Inhalt: Dr. Elke Eberts und Stefan Ruhl.